Familienbuch Euregio

Arnold Königs
* 09.01.1871 rk Elchenrath / Würselen    + 30.07.1960 Aachen
Beruf: Architekt, Bauunternehmer 
[BrauersT] [Taufbuch] Würselen, St. Sebastian, rk, Arnoldus Königs, Taufe am 9.1.1871, Sohn von Johannis Petri Königs und Maria Catharina Dahmen aus Elchenrath 
[Heiratsurkunde] seine Heirat 1902, Arnold Königs, Bauunternehmer, wohnhaft in Aachen, *09.01.1871 in Elchenrath, Landkreis Aachen, katholischer Religion, Sohn der Eheleute Johann Peter Königs, Schreinermeister, wohnhaft in Elchenrath, und Maria Josepha Dahmen, verstorben, zuletzt wohnhaft in Elchenrath; Randvermerk: verstorben N° .../1960 Aachen 
[Wikipedia] Arnold Königs, * 9.1.1871 in Elchenrath bei Würselen; +30.7.1960 in Aachen, war ein deutscher Architekt und Bauunternehmer. Arnold Königs stammte aus einer alteingesessenen Handwerkerfamilie. Nach Abschluss der Volksschule absolvierte Arnold Königs zunächst eine Lehre als Bau- und Möbelschlosser im elterlichen Betrieb und besuchte noch gleichzeitig eine Berufsschule. 1889 begann er in Aachen eine weitere Ausbildung zum Maurer. Bereits während seiner Lehrjahre arbeitete Königs von 1890 bis 1892 beim Bau der Oberpostdirektion Aachen am Kapuzinergraben (die heutige Hauptpost) mit. Er war insbesondere an der Werksteinfassade und den Gewölbekonstruktionen tätig. Im Baugeschäft der Firma Max Keuchen wurde er Zeichner und Bauführer. 1894 wurde Königs im Baugeschäft Victor Jerusalem in Aachen angestellt. Nach dem Tod des Inhabers führte er zunächst die Geschäfte kommissarisch weiter. 1897 übernahm er das Baugeschäft dann in Eigenregie. Königs profitierte von dem Bauboom zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Eines der ersten Projekte verwirklichte er 1898 in Morsbach bei Würselen. Zahlreiche weitere vornehmlich im Stil des Historismus folgten in der Rochusstraße und unterhalb des Lousbergs. In dieser, besonders für wohlhabende Industrielle und Professoren der benachbarten Hochschule konzipierten Wohngegend, erwarb Königs das Haus Nizzaallee 49. In der Folgezeit leitete er den Bau der Villa Esperanza und des Hauses Försterstraße 5. Arnold Königs spezialisierte sich in den nächsten Jahrzehnten auf den Entwurf und Bau von Wohn- und Geschäftshäusern in Aachen. 1905 verlegte er seinen Firmen- und Wohnsitz (Krefelder Straße, Ecke Kardinalstraße) in die unmittelbarer Nähe des 1903 für seine Schwiegereltern errichteten Hauses Krefelder Straße 27. Arnold Königs war für bekannte Aachener Industrielle tätig. So baute er für den Fabrikanten Moritz Honigmann eine aufwändige große Villa an der Monheimsallee um. Am zentralen Friedrich-Wilhelm-Platz – gegenüber dem Elisenbrunnen – errichtete er 1912 das Geschäftshaus für den Printenfabrikanten Lambertz. Seit 1924 war Arnold Königs für die Zentrumspartei Mitglied im Aachener Stadtrat. 1933 legte er nach der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten sein Amt als Stadtrat nieder. 
[GenWiki] [Adressbuch] Aachen 1936, Arnold Königs, Architekt, Aachen, Krefelder Straße 31 
[GenWiki] [Adressbuch] Aachen 1949, Arnold Königs, Baumeister, Aachen, Krefelder Straße 31
Eltern: Johann Peter Königs und Maria Catharina Dohmen
Villa Honigmann
Link: Wikipedia - Arnold Königs
Anna Goebels
* 28.10.1879 rk Aachen    + 01.02.1955 Aachen
Johanna Anna Barbara Goebels 
[Heiratsurkunde] ihre Heirat 1902, Johanna Anna Barbara Goebels, wohnhaft in Aachen, *28.10.1879 in Aachen, katholischer Religion, Tochter der Eheleute Theodor Goebels, Installateur, und Elisabeth Jansweid, wohnhaft in Aachen; als Zeuge genannt: Theodor Goebels, Installateur, 51 Jahre, Aachen; Randvermerk: Ehefrau verstorben am 01.02.1955 Aachen N° 222/1955 
[Totenzettel] Zum frommen Gedenken an Frau Anna Königs geb. Goebels, die am 1. Februar 1855, dem Vorabend von Mariä Lichtmess, gestärkt durch den Empfang der hl. Sakramente, in die ewigkeit hinüberging. Die liebe Heimgegangene wurde am 28. Oktober 1879 zu Aachen geboren. Am 9. September 1902 reichte sie Arnold Königs die Hand zum Lebensbund der Ehe. Diese glückliche Gemeinschaft wurde von gott mit sieben Kindern gesegnet. In gesunden wie in kranken Tagen diente die liebe Verstorbene Gott dem Herrn mit frohem Herzen. Ihrem Gatten war sie eine verständnis- und liebevolle Lebensgefährtin, ihren Kindern eine vorbildliche und gütige Mutter, ihren Mitmenschen nach besten Kräften jederzeit eine mitfühlende Helferin. So wie sie durch das Leben ging, wie sie die Jahre ihrer Krankheit ohne jede Klage trug und sich dankbar aller ihr entgegengebrachten Liebe freute, wird sie auch in Gedenken derer, die sie gekannt haben, fortleben.
Eltern: Theodor Goebels und Elisabeth Jansweid
Link: Totenzettel Anna Königs geb. Goebels, +1955
  27.08.1902 Aachen,  09.09.1902 Aachen
[Heiratsurkunde] Aachen 579/1902, Heirat am 27.08.1902 zwischen Arnold Königs, Bauunternehmer, wohnhaft in Aachen, *09.01.1871 in Elchenrath, Landkreis Aachen, katholischer Religion, Sohn der Eheleute Johann Peter Königs, Schreinermeister, wohnhaft in Elchenrath, und Maria Josepha Dahmen, verstorben, zuletzt wohnhaft in Elchenrath, und Johanna Anna Barbara Goebels, wohnhaft in Aachen, *28.10.1879 in Aachen, katholischer Religion, Tochter der Eheleute Theodor Goebels, Installateur, und Elisabeth Jansweid, wohnhaft in Aachen; Zeugen: Johann Königs, Schreinermeister, 60 Jahre, Elchenrath; Theodor Goebels, Installateur, 51 Jahre, Aachen; Randvermerke: Ehefrau verstorben am 01.02.1955 Aachen N° 222/1955; Ehemann verstorben N° .../1960 Aachen; Sohn Josef geb. 13.12.1910, N° 3062 Aachen I, geheiratet 26.07.1955, N° 705 Aachen 
[Totenzettel] Anna Goebels, Heirat am 09.09.1902 in Aachen zwischen Arnold Königs und Anna Goebels 
2 Kinder
Hans Königs
* 06.08.1903 rk Aachen    + 23.12.1988 Aachen
Beruf: Ingenieur, Architekt, Stadtkonservator 
[Wikipedia] Hans Königs, *6.8.1903 in Aachen, +23.12.1988 Aachen, war ein Aachener Architekt und Stadtkonservator. Hans Königs war das erste von sieben Kindern des Aachener Bauunternehmers und Architekten Arnold Königs und seiner Frau Anna, geb. Goebels. Im August 1943 heiratete Hans Königs im Alexianerkloster in Aachen Marianne Bachus. Bis 1941 war er als Architekt im Baugeschäftsbüro seines Vaters beschäftigt. Er widmete sich der Architektur-Fotografie und dem Denkmalschutz und machte sich als Stadtkonservator um den Erhalt und die Pflege zahlreicher Aachener Baudenkmäler, namentlich auch bei der Beseitigung der Kriegsschäden, verdient. 
[GenWiki] [Adressbuch] Aachen 1936, Hans Königs, Ingenieur, Aachen, Krefelder Straße 31 
[GenWiki] [Adressbuch] Aachen 1949, Dipl.-Ing. Hans Königs, Architekt, Aachen, Clodwigstraße 3
∞ Aachen mit Marianne Bachus
Link: Wikipedia: Hans Königs
Link: Hans Königs in Online Beiträge des Aachener Geschichtsvereins
Link: NACHgeschaut – Aachen 1942 und 2007
Josef Königs
* 13.12.1910 rk Aachen   
[Heiratsurkunde] der Eltern, 1902, Randvermerk: Sohn Josef geb. 13.12.1910, N° 3062 Aachen I, geheiratet 26.07.1955, N° 705 Aachen

 
Permanent-Link zu dieser Seite:
http://familienbuch-euregio.de/genius?person=10407
 
Nach oben