Familienbuch Euregio

Wilhelm Schümmer
* 26.11.1882 rk Scherberg / Würselen    + 05.01.1930 Porz
Joannes Wilhelmus Schümmer 
Beruf: Eisendreher, Verbandssekretär, Politiker, Innensenator 
Sekretär des christlichen Metallarbeiterverbands in Danzig 
Abgeordneter der Zentrumspartei in der Weimarer Nationalversammlung 
Innensenator der Freien Stadt Danzig 
[BrauersT] [Taufbuch] Würselen, St. Sebastian, rk, Joannes Wilhelmus Schümmer, Taufe am 26.11.1882, Sohn von Winandi Schümmer und Maria Barbara Leuchter aus Scherberg 
[Wikipedia] Wilhelm Schümmer, *26.11.1882 Würselen, +05.01.1930 Porz, war ein deutscher Politiker (Zentrum). Nach dem Besuch der Volksschule seines Heimatdorfes erlernte Schümmer das Eisendreherhandwerk. Von 1906 bis 1911 arbeitete er als Beamter (Arbeitersekretär) für den christlichen Metallarbeiterverband in Danzig. 1911 wurde Schümmer Sekretär des Verbandes katholischer Arbeitervereine der Diözese Kulm. Im Januar 1919 wurde Schümmer als Kandidat für die katholische Zentrumspartei im Wahlkreis 2 (Provinz Westpreußen) in die Weimarer Nationalversammlung gewählt, der er bis zum Zusammentritt des ersten regulären Reichstags der Weimarer Republik im Juni 1920 angehörte. Im Anschluss war er bis Dezember 1920 Mitglied des Danziger Volkstags, als er hauptamtlicher Senator des Innern der Freien Stadt Danzig wurde.
Eltern: Winand Schümmer und Maria Barbara Leuchter
Link: Wikipedia: Wilhelm Schümmer
Link: Geschichtswerkstatt Würselen:
1 Seite in der Fotogalerie

 
Permanent-Link:
http://familienbuch-euregio.de/genius?person=111167
 
Datenschutzerklärung
 
Nach oben