Familienbuch Euregio

Caspar Merian
* 13.02.1627 ev Frankfurt am Main    + 12.04.1686
Beruf: Kupferstecher, Verleger 
[Lüth] [Wikipedia] Caspar Merian *13.02.1627 in Frankfurt am Main, Sohn von Matthäus Merian und Maria Magdalena de Bry, war einer der bedeutendsten topographischen Kupferstecher und Verleger des Barock. Er entstammte dem in Frankfurt ansässigen Zweig der Basler Familie Merian. 
Als Mitarbeiter seines Vaters arbeitete er zeitweilig in Paris und Nürnberg. Nach dem Tode seines Vaters führte er den Frankfurter Verlag gemeinsam mit seinem Bruder Matthäus d. J. 
1672 zog sich Merian auf ärztliches Anraten nach Wertheim zurück. 1677 übersiedelte er nach Westfriesland und schloss sich der radikalischen protestantischen Glaubensgemeinschaft der Labadisten an, bei denen er bis zu seinem Tode lebte. 
Er starb am 12.04.1686 auf Schloß Waltha in Westfriesland.
Eltern: Matthäus Merian und Maria Magdalena de Bry
Link: Wikipedia: Caspar Merian

 
Permanent-Link zu dieser Seite:
http://familienbuch-euregio.de/genius?person=130735
 
Nach oben