Familienbuch Euregio

Johann Hermann Leonhard
* 08.08.1835 Mülheim an der Ruhr    + 02.11.1905 Berlin
Beruf: Arzt 
[Wikipedia] Johann Hermann Wilhelm Leonhard, *08.08.1835 in Mülheim an der Ruhr † 02.11.1905 in Berlin, war ein deutscher Arzt und Stifter der Augenheilanstalt Mülheim an der Ruhr. Er wurde als Sohn des Sanitätsrats Johann Hermann Leonhard (1805–1882) und seiner Frau Karoline, geborene Kaulbach, als zweites von fünf Kindern geboren. Er begann ein Medizinstudium an der Universität Bonn, wechselte nach Berlin und schloss dort sein Studium 1863 mit der Promotion ab. 1864 erhielt er seine Approbation als praktischer Arzt, Wundarzt und Geburtshelfer. Anschließend kehrte er in seine Heimatstadt Mülheim zurück, ließ sich dort als Arzt nieder und arbeitete ab 1871 an der Seite seines Vaters am Evangelischen Krankenhaus. Mit dessen altersbedingtem Ausscheiden aus dem Krankenhausdienst übernahm der Sohn 1882 die Position des Chefarztes. Er zog Leonhard mit seiner Frau Margarete Stinnes (1840–1911) und der gemeinsamen Tochter Margarethe (Gretchen) 1884 nach Berlin, wo er sich verschiedenen wirtschaftlichen Aktivitäten widmete. Nach dem frühen Tod der Tochter im Alter von 23 Jahren beschloss das Ehepaar Leonhard 1903, einen wesentlichen Teil ihres beträchtlichen Vermögens in eine Stiftung zugunsten ihrer Heimatstadt Mülheim an der Ruhr einzubringen. Die Eröffnung der von ihm gestifteten Augenheilanstalt im Sommer 1907 erlebte er nicht mehr. 
Eltern: Johann Hermann Leonhard und Karoline Kaulbach
Link: Johann Hermann Leonhard in Wikipedia
Johanne Margarethe Stinnes
* 06.01.1838 ev Mülheim an der Ruhr    + 14.10.1911 Berlin
Johanne Margarethe Mathilde Stinnes 
[IGI] [Taufbuch] Mülheim an der Ruhr, Evangelisch-Reformierte Kirche, Johanne Margarethe Mathilde Stinnes, Taufe am 06.01.1838, Tochter von Matthias Stinnes und Anna Marie Springmann 
[Wikipedia] Margarete Stinnes, * 22.11.1840 in Mülheim an der Ruhr †14.10.1911 in Berlin, war eine Tochter von Mathias Stinnes und Stifterin der Augenheilanstalt Mülheim an der Ruhr. Sie wurde als jüngste Tochter des Unternehmers und Begründers der Stinnes-Dynastie Mathias Stinnes (1790-1845) in Mülheim an der Ruhr geboren. 1875 heiratete sie den Arzt Johann Hermann Leonhard (1835-1905) und bekam mit ihm zwei Kinder: Anna (1876-1878) und Margarethe, genannt Gretchen (1880-1903). Nachdem Margarete Stinnes und ihr Mann beide Töchter in jungen Jahren verloren hatten, beschlossen sie, einen Großteil ihres gemeinsames Vermögen in drei Stiftungen zu Gunsten ihrer Heimatstadt Mülheim an der Ruhr einzubringen. Im Sommer 1911 verschlechterte sich ihr Gesundheitszustand, im Oktober des gleichen Jahres starb sie im Alter von 71 Jahren in Berlin.
Eltern: Mathias Stinnes und Maria Springmann
Link: Margarete Stinnes in Wikipedia
[Wikipedia] 1875 heiratete Margarete Stinnes den Arzt Johann Hermann Leonhard, *1835, +1905, und bekam mit ihm zwei Kinder 
2 Kinder
Anna Leonhard
* 1876    + 1878
[Wikipedia] 1875 heiratete Margarethe Stinnes den Arzt Johann Hermann Leonhard und bekam mit ihm zwei Kinder: Anna Stinnes, *1876, +1878, und Margarethe Stinnes, genannt Gretchen, *1880 +1903.
Margarethe Leonhard
* 1880    + 1903
[Wikipedia] 1875 heiratete Margarethe Stinnes den Arzt Johann Hermann Leonhard und bekam mit ihm zwei Kinder: Anna Stinnes, *1876, +1878, und Margarethe Stinnes, genannt Gretchen, *1880 +1903. Wenige Jahre nach der Eheschließung mit Heinrich Stinnes, einem älteren Bruder des Wirtschaftsführers Hugo Stinnes, starb Tochter Gretchen 1903 im Alter von 23 Jahren an einer Lungenentzündung.
∞ 17.08.1900 Berlin mit Heinrich Stinnes
1 Kind: Heinz
Link: Heinrich Stinnes in Wikipedia

 
Permanent-Link zu dieser Seite:
http://familienbuch-euregio.de/genius?person=183750
 
Nach oben