Familienbuch Euregio

Heinrich Stinnes
* 08.01.1867 ev Mülheim an der Ruhr    + 04.11.1932 Köln
Beruf: Preußischer Regierungsrat und Kunstsammler 
[Wikipedia] Heinrich Stinnes, * 08.01.1867 in Mülheim an der Ruhr †04.11.1932 in Köln, war ein preußischer Regierungsrat, Kunstsammler und Bruder von Hugo Stinnes. Er wurde als ältester Sohn von Hermann Hugo Stinnes (1842–1887) und Adeline Stinnes (1844–1925), geborene Coupienne, in eine wohlhabende Mülheimer Unternehmerfamilie geboren, die seit der Unternehmensgründung (1808) des Großvaters Mathias Stinnes erfolgreich im Kohlenhandel und Bergbau tätig war. Aufgrund einer chronischen Erkrankung musste er früh seinen Beruf aufgeben. Stattdessen widmete er sich sozialen Projekten in seiner Wahlheimat Köln und betätigte sich als Kunstsammler. Er heiratete am 17. August 1900 in Berlin Margarethe Leonhard (1880–1903). Aus der Ehe ging der gemeinsame Sohn Hans Heinz (1901–1983) hervor.
Eltern: Hermann Hugo Stinnes und Adeline Coupienne
Link: Heinrich Stinnes in Wikipedia
Margarethe Leonhard
* 1880    + 1903
[Wikipedia] 1875 heiratete Margarethe Stinnes den Arzt Johann Hermann Leonhard und bekam mit ihm zwei Kinder: Anna Stinnes, *1876, +1878, und Margarethe Stinnes, genannt Gretchen, *1880 +1903. Wenige Jahre nach der Eheschließung mit Heinrich Stinnes, einem älteren Bruder des Wirtschaftsführers Hugo Stinnes, starb Tochter Gretchen 1903 im Alter von 23 Jahren an einer Lungenentzündung.
Eltern: Johann Hermann Leonhard und Johanne Margarethe Stinnes
Link: Heinrich Stinnes in Wikipedia
  17.08.1900 Berlin
[Wikipedia] Heinrich Stinnes heiratete am 17. August 1900 in Berlin Margarethe Leonhard. Aus der Ehe ging der gemeinsame Sohn Hans Heinz (1901–1983) hervor. 
1 Kind
Heinz Stinnes
* 1901 ev     + 1983
[Wikipedia] Heinrich Stinnes heiratete am 17. August 1900 in Berlin Margarethe Leonhard (1880–1903). Aus der Ehe ging der gemeinsame Sohn Hans Heinz Stinnes, *1901, +1983, hervor.

 
Permanent-Link zu dieser Seite:
http://familienbuch-euregio.de/genius?person=184626
 
Nach oben