Familienbuch Euregio

Walter Benjamin
* 15.07.1892 jd Berlin    + 26.09.1940 Portbou
Dr. phil. Walter Benjamin 
Beruf: Philosoph, Schriftsteller, Literaturhistoriker, Literaturkritiker 
[Wikipedia] Walter Benjamin, Philosoph, Literaturkritiker; *15.07.1892 Berlin, Sohn von Emil Benjamin und Pauline Schoenflies; 1919 Dissertation "Der Begriff der Kunstkritik in der deutschen Romantik"; freier Schriftsteller und Publizist in Berlin; Übersetzung der Werke von Balzac, Baudelaire und Marcel Proust; 1933 Exil in Paris; 1939 drei Monate Internierung mit anderen deutschen Flüchtlingen bei Nevers; im September 1940 Versuch, nach Spanien zu gelangen und von dort über Portugal mit seinem USA-Visum auszureisen; in der Nacht vom 26. auf den 27.9.1940 Suizid im spanischen Grenzort Portbou, wo er die Auslieferung an die Gestapo befürchtete. 
In Portbou wurde 1993 eine Gedenkstätte für Walter Benjamin errichtet.
Eltern: Emil Benjamin und Pauline Schoenflies
Walter-Benjamin-Stiftung in Portbou
Link: Wikipedia: Walter Benjamin
Link: Akademie der Künste, Berlin: Walter Benjamin Archiv
Link: Stiftung Deutsches Historisches Museum: Walter Benjamin
Link: Bernd Oertwig, Berliner Lindenblatt: Behütete Jugend, mystisches Ende
Link: Axel Bäse: walter benjamin berlin
1 Seite in der Fotogalerie
Dora Sophie Kellner
* 06.01.1890 jd Wien    + 24.05.1964 London
Deborah Sophie Kellner 
Beruf: Journalistin, Schriftstellerin, Übersetzerin, Hotelbetreiberin 
[Wikipedia] 2021, Dora Sophie Kellner, (eig. Deborah, hebräisch für „Biene“) gesch. Pollak, gesch. Benjamin, verh. Morser, geb. 6. Januar 1890 in Wien, Österreich-Ungarn, gest. 24. Mai 1964 in London, war eine österreichische Journalistin, Schriftstellerin und Übersetzerin. Sie entstammte einer jüdischen Familie und wuchs in Wien, Troppau, London und Czernowitz auf. Nach Ablegen der Matura studierte sie Chemie und Philosophie an der Universität Wien. Ihre erste Ehe mit Max Pollak (verh. 1912–1916) führte sie nach Berlin, wo sie auch ihren zweiten Ehemann Walter Benjamin (verh. 1917–1930) kennenlernte. Aus der Ehe ging ein Sohn, Stefan Rafael Benjamin (1918–1972), hervor. Nach einer Tätigkeit als Auslandskorrespondentin bei der Nachrichtenagentur United Telegraph publizierte sie in der zweiten Hälfte der 1920er Jahre Artikel in Zeitungen und Zeitschriften. Ihre Themenschwerpunkte reichten von Politik und Literatur über die Emanzipation der Frau bis hin zu Musik und Medienkritik. Sie arbeitete als Verlags-, Zeitschriften- und Rundfunk-Redakteurin sowie als Übersetzerin und veröffentlichte 1930 ihren ersten Roman Gas gegen Gas (auch: Das Mädchen von Lagosta). Als die Nationalsozialisten 1933 die Macht ergriffen, emigrierte Dora Kellner zunächst nach Italien und 1938, infolge der Verschärfung der anti-jüdischen Gesetze, nach England. Eine Scheinehe mit Harry Morser, den sie noch aus Wien kannte, ermöglichte ihr die permanente Übersiedlung nach London, wo sie bis zu ihrem Tod als Hotelbetreiberin tätig war. 
[Familienforschung] www.margulies-chronicles.com, 2017, Dora Sophie Kellner, *06.01.1890 Wien, +1964 London, Notting Hill; Heirat 1912 mit Max Pollack; Heirat 16.08.1917 mit Walter Benjamin, geschieden am 24.04.1930 nach langjähriger Trennung; Heirat 1938 mit Heinrich Mörzer / Morser; Tochter von Leon Kellner (1859-1928) und Johanne (Anna) Weiss (1862-1941) 
Eltern: Leon Kellner und Johanne Weiss
3 Heiraten:
∞  1912   Max Pollak

∞  1917   Walter Benjamin

∞  Harry Morser
Link: Wikipedia: Dora Sophie Kellner
  1917
[Wikipedia] Walter Benjamin heiratete Dora Kellner; die Ehe wurde 1930 geschieden. 
1 Kind
Stefan Rafael Benjamin
* 11.04.1918 jd Bern    + 06.02.1972
Beruf: Buchhändler 
[DeutscheBiographie] Stefan Rafael Benjamin, *1918 Bern, Buchhändler 
[Wikipedia] Stefan Rafael Benjamin, *11.04.1918, +06.02.1972, Sohn von Walter Benjamin und Dora Kellner
Max Pollak
Dora Sophie Kellner
* 06.01.1890 jd Wien    + 24.05.1964 London
Deborah Sophie Kellner 
Beruf: Journalistin, Schriftstellerin, Übersetzerin, Hotelbetreiberin 
[Wikipedia] 2021, Dora Sophie Kellner, (eig. Deborah, hebräisch für „Biene“) gesch. Pollak, gesch. Benjamin, verh. Morser, geb. 6. Januar 1890 in Wien, Österreich-Ungarn, gest. 24. Mai 1964 in London, war eine österreichische Journalistin, Schriftstellerin und Übersetzerin. Sie entstammte einer jüdischen Familie und wuchs in Wien, Troppau, London und Czernowitz auf. Nach Ablegen der Matura studierte sie Chemie und Philosophie an der Universität Wien. Ihre erste Ehe mit Max Pollak (verh. 1912–1916) führte sie nach Berlin, wo sie auch ihren zweiten Ehemann Walter Benjamin (verh. 1917–1930) kennenlernte. Aus der Ehe ging ein Sohn, Stefan Rafael Benjamin (1918–1972), hervor. Nach einer Tätigkeit als Auslandskorrespondentin bei der Nachrichtenagentur United Telegraph publizierte sie in der zweiten Hälfte der 1920er Jahre Artikel in Zeitungen und Zeitschriften. Ihre Themenschwerpunkte reichten von Politik und Literatur über die Emanzipation der Frau bis hin zu Musik und Medienkritik. Sie arbeitete als Verlags-, Zeitschriften- und Rundfunk-Redakteurin sowie als Übersetzerin und veröffentlichte 1930 ihren ersten Roman Gas gegen Gas (auch: Das Mädchen von Lagosta). Als die Nationalsozialisten 1933 die Macht ergriffen, emigrierte Dora Kellner zunächst nach Italien und 1938, infolge der Verschärfung der anti-jüdischen Gesetze, nach England. Eine Scheinehe mit Harry Morser, den sie noch aus Wien kannte, ermöglichte ihr die permanente Übersiedlung nach London, wo sie bis zu ihrem Tod als Hotelbetreiberin tätig war. 
[Familienforschung] www.margulies-chronicles.com, 2017, Dora Sophie Kellner, *06.01.1890 Wien, +1964 London, Notting Hill; Heirat 1912 mit Max Pollack; Heirat 16.08.1917 mit Walter Benjamin, geschieden am 24.04.1930 nach langjähriger Trennung; Heirat 1938 mit Heinrich Mörzer / Morser; Tochter von Leon Kellner (1859-1928) und Johanne (Anna) Weiss (1862-1941) 
Eltern: Leon Kellner und Johanne Weiss
3 Heiraten:
∞  1912   Max Pollak

∞  1917   Walter Benjamin

∞  Harry Morser
Link: Wikipedia: Dora Sophie Kellner
  1912
[Wikipedia] Dora Sophie Kellner, 1912–1916 verheiratet mit Max Pollak  
Harry Morser
Heinrich Mörzer
Dora Sophie Kellner
* 06.01.1890 jd Wien    + 24.05.1964 London
Deborah Sophie Kellner 
Beruf: Journalistin, Schriftstellerin, Übersetzerin, Hotelbetreiberin 
[Wikipedia] 2021, Dora Sophie Kellner, (eig. Deborah, hebräisch für „Biene“) gesch. Pollak, gesch. Benjamin, verh. Morser, geb. 6. Januar 1890 in Wien, Österreich-Ungarn, gest. 24. Mai 1964 in London, war eine österreichische Journalistin, Schriftstellerin und Übersetzerin. Sie entstammte einer jüdischen Familie und wuchs in Wien, Troppau, London und Czernowitz auf. Nach Ablegen der Matura studierte sie Chemie und Philosophie an der Universität Wien. Ihre erste Ehe mit Max Pollak (verh. 1912–1916) führte sie nach Berlin, wo sie auch ihren zweiten Ehemann Walter Benjamin (verh. 1917–1930) kennenlernte. Aus der Ehe ging ein Sohn, Stefan Rafael Benjamin (1918–1972), hervor. Nach einer Tätigkeit als Auslandskorrespondentin bei der Nachrichtenagentur United Telegraph publizierte sie in der zweiten Hälfte der 1920er Jahre Artikel in Zeitungen und Zeitschriften. Ihre Themenschwerpunkte reichten von Politik und Literatur über die Emanzipation der Frau bis hin zu Musik und Medienkritik. Sie arbeitete als Verlags-, Zeitschriften- und Rundfunk-Redakteurin sowie als Übersetzerin und veröffentlichte 1930 ihren ersten Roman Gas gegen Gas (auch: Das Mädchen von Lagosta). Als die Nationalsozialisten 1933 die Macht ergriffen, emigrierte Dora Kellner zunächst nach Italien und 1938, infolge der Verschärfung der anti-jüdischen Gesetze, nach England. Eine Scheinehe mit Harry Morser, den sie noch aus Wien kannte, ermöglichte ihr die permanente Übersiedlung nach London, wo sie bis zu ihrem Tod als Hotelbetreiberin tätig war. 
[Familienforschung] www.margulies-chronicles.com, 2017, Dora Sophie Kellner, *06.01.1890 Wien, +1964 London, Notting Hill; Heirat 1912 mit Max Pollack; Heirat 16.08.1917 mit Walter Benjamin, geschieden am 24.04.1930 nach langjähriger Trennung; Heirat 1938 mit Heinrich Mörzer / Morser; Tochter von Leon Kellner (1859-1928) und Johanne (Anna) Weiss (1862-1941) 
Eltern: Leon Kellner und Johanne Weiss
3 Heiraten:
∞  1912   Max Pollak

∞  1917   Walter Benjamin

∞  Harry Morser
Link: Wikipedia: Dora Sophie Kellner
  1938
[Wikipedia] 2021, Dora Sophie Kellner: Eine Scheinehe mit Harry Morser, den sie noch aus Wien kannte, ermöglichte ihr die permanente Übersiedlung nach London. 
[Familienforschung] www.margulies-chronicles.com, 2017, Heirat 1938 zwischen Heinrich Mörzer / Morser und Dora Sophie Kellner. – The Vienna Morsers were very friendly with the Leon Kellner family (prominent Viennese newspaper person and author) and during the war, Harry, long since divorced from both wives, married Dora Kellner, in name only, in order to to facilitate her getting out of Vienna and getting legal entry into England. 

 
Permanent-Link:
http://familienbuch-euregio.de/genius?person=211178
 
Datenschutzerklärung
 
Nach oben