Familienbuch Euregio

Joseph Frings
* 06.02.1887 rk Neuss    + 17.12.1978 Köln
Josef Richard Frings 
Beruf: Katholischer Geistlicher, Erzbischof 
[Boley] Bd.15, S.162, Stiftung Thywissen, N° 73, JosephRichard Frings, *06.02.1887 Neuss, Sohn von Peter Michael Heinrich Frings und Maria Catharina Hubertina Sels 
[Lüth] [Wikipedia] Josef Richard Frings (später häufig auch Joseph), *06.02.1887 in Neuss, +17.12.1978 in Köln, wurde als zweites von acht Kindern des Weberei-Fabrikanten Heinrich Frings und seiner Frau Maria, geb. Sels, geboren. 
Er war Erzbischof von Köln. 
[Lüth] [Zeitung] Spiegel 50/1963, "Der geborene Neußer Frings verdankt seine Karriere weder wissenschaftlichen Leistungen noch adliger Herkunft, wie viele seiner Vorgänger auf dem Kölner Bischofsthron. Frings mußte sich den Aufstieg in das Kardinalskollegium und damit in die Päpstliche Familie als Seelsorge-Praktiker erdienen. 
Einer "heiligen Familie" gehört er freilich schon seit seiner Geburt an. Dieses Prädikat gab der Neußer Volksmund den Besitzbürgern Werhahn, Kallen und Frings, die schon vor Jahrhunderten als erzkatholisch galten. 
Mit den millionenschweren Werhahns verbindet die Frings-Sippe allerdings nur die Entscheidung der Großväter Frings und Werhahn, je eine Kallen-Tochter zu heiraten. Dazu Joseph Frings, der in seiner Sippe "dat Jüppche" genannt wird: "Wir sind der ärmere Zweig der heiligen Familie." Alliierte Bomben zerstörten die väterliche Baumwollweberei; die Firma "Frings & Frowein" wurde liquidiert." 
"Frings wuchs mit fünf Geschwistern auf, von denen noch zwei leben (1963): Verlagsleiter Alfons Frings, 70, von 1946 bis 1961 Oberbürgermeister von Neuß, und Anna Hopmann, die ihrem Bruder Joseph den Haushalt führt. Opfer alliierter Bombenangriffe wurden während des Zweiten Weltkrieges Frings-Schwester Elisabeth in Neuß und Diplom-Ingenieur Peter Frings in Magdeburg. Reichsgerichtsrat Heinrich Frings starb nach dem Kriege in einem sowjetischen Internierungslager."
Eltern: Peter Michael Heinrich Frings und Maria Sels
Link: Wikipedia: Joseph Frings
Link: DER SPIEGEL 50/1963
Link: WDR 2012, Gespräch mit dem Kunsthistoriker Norbert Trippen

 
Permanent-Link:
http://familienbuch-euregio.de/genius?person=231925
 
Datenschutzerklärung
 
Nach oben