Familienbuch Euregio

Joseph Apfel
* 29.04.1861 jd Münstereifel    + 07.12.1937 Köln-Mülheim
[Friedt] Bedburg S. 106, Joseph Apfel, *1859 (!) Münstereifel, +1934 (!) Köln, verheiratet mit Clara Frank 
[Epidat] Josef Apfel, *1861, +1937 Köln-Mülheim, verheiratet mit Clara Frank, Sohn von David Apfel und Sibylla Nathan 
[Sterbeurkunde] Köln-Mülheim 714/1937, Josef Apfel, +7.12.1937 Köln-Mülheim, Adams Straße 4; ohne Beruf, wohnhaft in Köln-Mülheim, Adams Straße 4; 76 Jahre, *29.4.1861 Münstereifel, Kreis Rheinbach; verheiratet mit Klara geb. Frank; Anzeigende: Ehefrau Augusta Apfel, Köln, Burgunder Straße 6 (Anm.: Schwiegertochter)
Eltern: David Apfel und Sibilla Nathan
Clara Frank
* 17.11.1866 jd Elfgen    + Auschwitz
Sara Frank 
[IGI] [Geburtsurkunde] Elsen / Grevenbroich, Clara oder Sara Frank, *17.11.1866 Elfgen, Tochter von Levi Frank und Helena Oberlaender 
[Friedt] Bedburg S. 106, Clara Frank, *1866 Elfgen, verheiratet mit Joseph Apfel, *1859 Münstereifel, +1934 Köln 
[Epidat] Josef Apfel starb 1937 in Köln-Mülheim. Seine Frau Clara versuchte sich mit ihrer Familie durch Flucht nach Belgien zu retten, wurde jedoch deportiert, vermutlich gemeinsam mit ihrer 1895/96 geborenen Tochter Ella / Elka, die nach dem Tod ihres ersten Mannes Fritz Leffmann in zweiter Ehe mit Adolf Einmann verheiratet war, und ihrem Sohn Walter, seiner aus Dortmund stammenden Frau Auguste geb. Horn und ihrem 1930 in Köln geborenen Sohn Fritz Martin, die alle in Auschwitz ermordet wurden. Claras 1899 geborener Sohn Paul wurde 1942 vom französischen Internierungslager Drancy nach Auschwitz deportiert und ermordet, das Schicksal seiner Frau Maria geb. Dorweiler ist nicht bekannt. 
[Gedenkbuch] Clara Apfel geb. Frank, *17.11.1866 Grevenbroich, wohnhaft in Grevenbroich; 1943 deportiert nach Auschwitz 
[YadVashem] Clara Apfel geb. Frank, *1866 Fürt (Anm.: Fürth bei Grevenbroich), wohnhaft in Münstereifel, während des Krieges in Bruxelles St. Giles; deportiert; Ehefrau von Josef Frank, Farmer; Gedenkblatt 1989 eingereicht von ihrem Enkel Walter Leffmann, London 
Opfer der Shoa
Eltern: Levi Frank und Helene Oberländer
  25.05.1891
[Epidat] Heirat am 25.05.1891 zwischen Joseph Apfel und Clara Frank 
6 Kinder
Friedrich Apfel
* 26.04.1893 jd Münstereifel    + 17.11.1926 Münstereifel
Schalom ben Josef 
[Epidat] Friedrich Apfel, *26.04.1893, +17.11.1926, erhielt entsprechend seinem bürgerlichen Namen Friedrich den Synagogalnamen Schalom, wörtlich "Friede"; Sohn von Josef Apfel und Clara Frank. 
[Epidat] Digitale Edition, N° bme-79 [Grabstein] Jüdischer Friedhof Bad Münstereifel, hebräische Inschrift: Hier ist begraben Schalom, Sohn des Josef. Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens. - Deutsche Inschrift: Friedrich Apfel, * 26. April 1893, gest. 17. Nov. 1926
Link: Steinheim-Institut: Grabstein-Epigraph von Friedrich Apfel
Ella Apfel
* 19.02.1895 jd Münstereifel    + Auschwitz
Elka Apfel 
[Epidat] Ella / Elka Apfel, *1895 Münstereifel, umgekommen in Auschwitz; Ehefrau von (1) Fritz Leffmann, (2) Adolf Einmann; Tochter von Josef Apfel und Clara Frank 
[Gedenkbuch] Elka Ella Einmann geb. Apfel, verw. Leffmann, *19.2.1895 Münstereifel, wohnhaft in Köln; Emigration nach Belgien; deportiert am 19.4.1943 ab Mechelen (Malines) nach Auschwitz; für tot erklärt 
[YadVashem] Ella Leffmann geb. Apfel, *19.2.1895 Münstereifel, wohnhaft in Köln-Mülheim, während des Krieges in Bruxelles St. Giles; deportiert; Ehefrau von Fritz Leffmann, Kaufmann; Tochter von Josef und Clara; Gedenkblatt 1989 eingereicht von ihrem Sohn Walter Leffmann, London 
Opfer der Shoa
mit Fritz Leffmann
mit Adolf Einmann
Paul Apfel
* 18.02.1899 jd Münstereifel    + Auschwitz
[Epidat] Paul Apfel, *1899, wurde 1942 vom französischen Internierungslager Drancy nach Auschwitz deportiert und ermordet; das Schicksal seiner Frau Maria geb. Dorweiler ist nicht bekannt; Sohn von Josef Apfel und Clara Frank 
[Gedenkbuch] Paul Apfel, *18.2.1899 Münstereifel, wohnhaft in Münstereifel; deportiert am 31.8.1942 ab Drancy nach Auschwitz 
Opfer der Shoa
mit Maria Dorweiler
Walter Apfel
* 14.05.1906 jd Münstereifel    + Auschwitz
Beruf: Kaufmann 
[Epidat] Walter Apfel, seine aus Dortmund stammenden Frau Auguste geb. Horn und ihr 1930 in Köln geborenen Sohn Fritz Martin sind in Auschwitz umgekommen. 
2014 nicht aufgeführt im Gedenkbuch des Bundesarchivs 
[YadVashem] Walter Apfel, *14.5.1906 Münstereifel, verheiratet, 1 Kind, Kaufmann, wohnhaft in Köln, Burgunderstrasse 6; Emigration nach Belgien, wohnhaft in St. Gilles; deportiert nach Auschwitz; umgekommen in Auschwitz; Gedenkblatt 2007 eingereicht von Jessica Jacoby, Berlin; Walter Apfel war angeheirateter Cousin ihres Vaters. 
Opfer der Shoa
mit Auguste Horn
1 Kind: Fritz Martin
Betty Apfel
[Epidat] Betty Kaufmann geb. Apfel, Tochter von Josef Apfel und Clara Frank
Adolf Apfel
Albert Apfel 
[Epidat] Adolf Apfel, Ehemann von Ilse Rosenthal aus Köln; Sohn von Josef Apfel und Clara Frank
mit Ilse Rosenthal

 
Permanent-Link:
http://familienbuch-euregio.de/genius?person=241349
 
Datenschutzerklärung
 
Nach oben