Familienbuch Euregio

Heinrich Oidtmann
* 23.07.1833 rk Linnich    + 03.09.1890 Linnich
Heinrich Joseph Oidtmann 
Beruf: Arzt, Unternehmer 
[Boley] Bd.12, S.35, Stiftung Bischoff, N° AD 3, Heinrich Joseph Oidtmann, *23.07.1833 Linnich, oo 07.02.1861 Linnich mit Mathilde Josephine Hubertine Matzerath, Sohn von Alexander Anton Oidtmann und Maria Elisabeth Kochs 
[Wikipedia] Heinrich Josef Oidtmann, *23.07.1833 in Linnich, †03.09.1890 in Linnich, war Arzt und Gründer der Glasmalerei Oidtmann, die bis heute als Familienunternehmen existiert. Als Landarzt in Linnich gründete er 1857 die Werkstätten und stellte Glasmaler aus Böhmen und Sachsen ein. Ab 1860 wurden Kirchenfenster hergestellt. Der Durchbruch für das junge Unternehmen war der Auftrag, die Burg Hohenzollern von König Wilhelm I. mit Bleiglasfenstern auszustatten. Auf Weltausstellungen und anderen Ausstellungen erhielt das Unternehmen zahlreiche Auszeichnungen. Heinrich Oidtmann war weiterhin neben seiner Tätigkeit als Unternehmer auch als Landarzt in Linnich und Umgebung tätig. 1886 äußerte er in einer Eingabe an den Reichskanzler und in zwei Ausgaben seiner Zeitschrift "Der Impfzwangsgegner" nicht belegbare Vorwürfe gegen Robert Koch und den Direktor des Kaiserlichen Gesundheitsamtes, aufgrund derer ihn am 4. Januar 1887 die Strafkammer des Landgerichts in Aachen wegen Beleidigung zu 200 Mark Geldstrafe und Übernahme der Verfahrenskosten verurteilte. Seit 1892 war er amtlicher Impfarzt, veröffentlichte Studien zur Epidemiologie der Pocken und zur Impffrage. Heinrich Oidtmann erfand das Verfahren Glas mit Farben zu bedrucken. Bei einer internationalen Ausstellung stellte er ein so bedrucktes Fenster vor. Man bezeichnete dieses Verfahren auch als „Mosaikfenster-Fabrikation“. Heinrich Oidtmann hat dieses Verfahren, das das Ende der traditionellen Glasmalerei bedeutet hätte, nicht weiter angewandt und alle Unterlagen darüber sind vernichtet. Heinrich Oidtmann starb, erst 57 Jahre alt, am 3. September 1890 in seiner Heimatstadt Linnich, wo er auch Beigeordneter Bürgermeister war. Sein Nachfolger im Unternehmen wurde sein Sohn Heinrich Oidtmann II. 
Eltern: Alexander Anton Oidtmann und Maria Elisabeth Kochs
Link: Heinrich Oidtmann in Wikipedia
Link: Glasmalerei Oidtmann
Link: Oidtmann - die älteste Glasmalerei Deutschlands
Mathilde Matzerath
* 26.08.1833 rk    
Mathilde Josephine Hubertine Matzerath 
[Bünten] [VK] , Mathilde Josephine Hubertine Matzerath, *26.08.1833, war eine Tochter von Caspar Josef Edmund Matzerath und Maria Josephine Opfergelt. Sie heiratete am 07.03.1861 Dr. med. Heinrich Oidtmann zu Linnich, den bekannten Bekämpfer des Impfzwanges und Gründer der Glasmalerei und Kunstverglasung Oidtmann & Co. Teilhaber der Frima war lange Jahre sein Schwager Heinrich Matzerath.
Eltern: Caspar Josef Matzerath und Maria Josepha Opfergelt
  07.03.1861 Linnich
[Bünten] [VK] , Heirat am 07.03.1861 (!) zwischen Heinrich Josef Oidtmann und Mathilde Josephine Hubertine Matzerath.  
[Boley] Bd.12, S.35, Heirat am 07.03.1861 (!) in Linnich zwischen Heinrich Joseph Oidtmann und Mathilde Josephine Hubertine Matzerath  
4 Kinder
Heinrich Oidtmann
* 19.11.1861 rk Linnich    + 23.03.1912 Linnich
Heinrich Edmund Oidtmann 
Beruf: Arzt, Autor, Unternehmer 
[Boley] Bd.12, S.35, Stiftung Bischoff, N° AD 7, Heinrich Edmund Oidtmann, *19.11.1861 Linnich, oo 15.09.1887 Bonn mit Elise Wilhelmine Brandt, Sohn von Heinrich Joseph Oidtmann und Mathilde Josephine Hubertine Matzerath 
[Wikipedia] Heinrich Oidtmann, *19.11.1861 in Linnich, +23.03.1912 in Linnich, war Arzt, Autor und Unternehmer. Er leitete die von seinem Vater Heinrich Oidtmann gegründete Glasmalerei Oidtmann, die bis heute als Familienunternehmen existiert. Wie sein Vater studierte Heinrich Oidtmann Medizin und übte danach seinen Beruf in Aachen aus. Da Heinrich Oidtmann schon früh starb, konnte er viele seiner Buchprojekte nicht vollenden. Das Unternehmen führte sein Sohn Heinrich Oidtmann III weiter.
∞ 15.09.1887 Bonn mit Elise Wilhelmine Brandt
3 Kinder: Heinrich, Maria Henriette, Elisabeth Mathilde
Link: Heinrich Oidtmann II in Wikipedia
Maria Margaretha Oidtmann
* 21.09.1862 rk Linnich   
Maria Margaretha Hubertina Oidtmann 
[Boley] Bd.12, S.35, Stiftung Bischoff, N° AD 10, Maria Margaretha Hubertina Oidtmann, *21.09.1862 Linnich, oo 04.08.1885 Linnich mit Hermann Joseph Hürth, Tochter von Heinrich Joseph Oidtmann und Mathilde Josephine Hubertine Matzerath
∞ 04.08.1885 Linnich mit Hermann Joseph Hürth
2 Kinder: Maria Josefine, Johann Hermann
Mathias Edmund Udo Oidtmann
* 11.11.1868 rk Linnich   
[Boley] Bd.12, S.35, Stiftung Bischoff, N° AD 8, Mathias Edmund Udo Oidtmann, *11.11.1868 Linnich, Sohn von Heinrich Joseph Oidtmann und Mathilde Josephine Hubertine Matzerath
Anton Edmund Oidtmann
* 15.01.1873 rk Linnich   
[Boley] Bd.12, S.35, Stiftung Bischoff, N° AD 9, Anton Edmund Hubert Oidtmann, *15.01.1873 Linnich, Sohn von Heinrich Joseph Oidtmann und Mathilde Josephine Hubertine Matzerath

 
Permanent-Link zu dieser Seite:
http://familienbuch-euregio.de/genius?person=283903
 
Nach oben