Familienbuch Euregio

Heinrich VIII Tudor
* 28.06.1491 Greenwich / London    + 28.01.1547 London
Henry Tudor 
König von England und König von Schottland 
[Wikipedia] Heinrich VIII. Tudor, *28.06.1491 in Greenwich, +28.01.1547 im Whitehall-Palast, wurde als das dritte Kind und der zweitälteste Sohn des englischen Königs Heinrich VII. und seiner Frau Elizabeth of York geboren. Da seine Eltern bereits einen Thronfolger, Prinz Arthur, hatten, war Heinrich zum Zeitpunkt seiner Geburt aber von keiner großen dynastischen Bedeutung. Nach dem Tod seines Bruders wurde Heinrich per Parlamentsakt am 15. Januar 1504 offiziell zum neunten Prince of Wales erhoben, während ihm der Titel Herzog von York aberkannt wurde. Nach dem Tod seines Vaters wurde Heinrich am 24.04.1509 zum König ausgerufen. Drei Monate nach seiner Thronbesteigung heiratete Heinrich Katharina von Aragón, die Witwe seines Bruders. Um 1517 kam Elizabeth Blount als Hofdame von Katharina von Aragón an den Hof und wurde schnell Heinrichs Mätresse. 1520 verliebte sich der König in Mary Boleyn. Mit ihr hatte er vermutlich zwei Kinder, die aber aber nicht anerkannte. Diese Liebschaft gab er fünf Jahre später zugunsten von deren Schwester Anne Boleyn auf. Die Beziehung mit Anne Boleyn begann vermutlich um die Karnevalszeit 1526, als Heinrich noch verheiratet war und er in Anne nicht mehr als eine zukünftige offizielle Mätresse sah. Da Katharina von Aragón dem König nicht den gewünschten männlichen Thronfolger schenkte, sondern nur ein Mädchen, verlangte Heinrich die Scheidung. Dies wurde aber von Papst Clemens VII. unter Androhung der Exkommunikation verboten. Trotz noch bestehender Ehe mit Katharina und ohne päpstliche Erlaubnis heiratete Heinrich Anne am 25. Januar 1533 unter Geheimhaltung. Erst nachträglich, am 23. Mai 1533, verfügte ein Scheidungsgericht der englischen Kirche die vom Papst nicht anerkannte Annullierung der Ehe Heinrichs mit Katharina von Aragón. Am 23. Mai 1534 wurde die Gültigkeit der Ehe Heinrichs mit Katharina durch das Urteil eines kanonischen Prozesses bestätigt und daraufhin Heinrich und Anne exkommuniziert. Die nächste Frau in Heinrichs Leben, die bereits vor dem Ende ihrer Vorgängerin an Heinrichs Seite stand, war Jane Seymour. Sie starb kurz nach der Geburt ihres Sohnes Eduard am 24. Oktober 1537. Heinrich heiratete erst am 6. Januar 1540 widerstrebend auf Betreiben Cromwells erneut. Diese von Cromwell vermittelte vierte Frau war die Deutsche Anna von Kleve. Bereits im Juli 1540 wurde die Ehe wieder annulliert. Die folgende Ehe mit der jungen Catherine Howard, einer Cousine Anne Boleyns, wurde noch im Scheidungsmonat am 28. Juli 1540 geschlossen. Sie wurde wegen Ehebruchs angeklagt und am 13. Februar 1542 enthauptet. Seine sechste und letzte Frau, die knapp 30-jährige Catherine Parr, die schon zweimal verwitwet war, heiratete er am 12. Juli 1543. Heinrich starb 1547 vermutlich an einer Blutvergiftung als Folge einer Infektion seines Beines in London und wurde in der St Georg’s Chapel in Windsor begraben.
7 Heiraten:
∞  11.06.1509   Katharina von Aragon

∞  25.01.1533   Anne Boleyn

∞  20.05.1536   Jane Seymour

∞  06.01.1540   Anna von Jülich-Kleve-Berg

∞  28.07.1540   Catherine Howard

∞  12.07.1543   Catherine Parr

∞  Elizabeth Blount
Eltern: Heinrich VII Tudor und Elizabeth of York
Link: Heinrich VIII. von England in Wikipedia
Anna von Jülich-Kleve-Berg
* 22.09.1515 Düsseldorf    + 16.07.1557 London
Königin von England 
[Wikipedia] Anna von Kleve, *22.09.1515 in Düsseldorf, †16.07.1557 in Chelsea Manor, London, war die zweitälteste der drei Töchter von Johann III., Herzog von Jülich-Kleve-Berg und Maria von Jülich. Sie wuchs in der Nähe von Düsseldorf auf Schloss Burg bei Solingen unter der Obhut ihrer Mutter auf. Am 06.01.1540 heiratete sie in Greenwich den englischen König Hienrich VIII. Tudor. Sechs Monate und drei Tage nach ihrer Hochzeit ließ Heinrich die Ehe am 9. Juli 1540 für ungültig erklären. Anna von Kleve gab dem König ihren Ehering zurück und erklärte sich mit der Auflösung sofort einverstanden. Obwohl Annas Mutter und Bruder ihre Rückkehr nach Deutschland wünschten, blieb sie in England, angeblich aus freiem Willen. Am 9. Januar 1541 wurde sie zur Lehenstreue gegenüber dem englischen König verpflichtet, und ihre Einkünfte wurden neu geregelt. Sie zog sich nach Hever Castle zurück und führte dort, wie eine reiche Witwe, ein relativ unabhängiges Leben. Anna von Kleve überlebte Heinrich und alle seine Frauen. Im Frühjahr 1557 erkrankte sie und verstarb schließlich am 16. Juli 1557 an einem Krebsleiden in Chelsea Manor. Anna wurde mit großem Aufwand in einer Kapelle in der Westminster Abbey in London bestattet.
Eltern: Johann von Jülich-Kleve-Berg und Maria von Jülich-Berg
Link: Anna von Kleve in Wikipedia
  06.01.1540 Greenwich / London
[Wikipedia] Heirat am 06.01.1540 in Greenwich zwischen Heinrich VIII. Tudor und Anna von Kleve. Die Ehe wurde ein halbes Jahr später annulliert. 
Heinrich VIII Tudor
* 28.06.1491 Greenwich / London    + 28.01.1547 London
Henry Tudor 
König von England und König von Schottland 
[Wikipedia] Heinrich VIII. Tudor, *28.06.1491 in Greenwich, +28.01.1547 im Whitehall-Palast, wurde als das dritte Kind und der zweitälteste Sohn des englischen Königs Heinrich VII. und seiner Frau Elizabeth of York geboren. Da seine Eltern bereits einen Thronfolger, Prinz Arthur, hatten, war Heinrich zum Zeitpunkt seiner Geburt aber von keiner großen dynastischen Bedeutung. Nach dem Tod seines Bruders wurde Heinrich per Parlamentsakt am 15. Januar 1504 offiziell zum neunten Prince of Wales erhoben, während ihm der Titel Herzog von York aberkannt wurde. Nach dem Tod seines Vaters wurde Heinrich am 24.04.1509 zum König ausgerufen. Drei Monate nach seiner Thronbesteigung heiratete Heinrich Katharina von Aragón, die Witwe seines Bruders. Um 1517 kam Elizabeth Blount als Hofdame von Katharina von Aragón an den Hof und wurde schnell Heinrichs Mätresse. 1520 verliebte sich der König in Mary Boleyn. Mit ihr hatte er vermutlich zwei Kinder, die aber aber nicht anerkannte. Diese Liebschaft gab er fünf Jahre später zugunsten von deren Schwester Anne Boleyn auf. Die Beziehung mit Anne Boleyn begann vermutlich um die Karnevalszeit 1526, als Heinrich noch verheiratet war und er in Anne nicht mehr als eine zukünftige offizielle Mätresse sah. Da Katharina von Aragón dem König nicht den gewünschten männlichen Thronfolger schenkte, sondern nur ein Mädchen, verlangte Heinrich die Scheidung. Dies wurde aber von Papst Clemens VII. unter Androhung der Exkommunikation verboten. Trotz noch bestehender Ehe mit Katharina und ohne päpstliche Erlaubnis heiratete Heinrich Anne am 25. Januar 1533 unter Geheimhaltung. Erst nachträglich, am 23. Mai 1533, verfügte ein Scheidungsgericht der englischen Kirche die vom Papst nicht anerkannte Annullierung der Ehe Heinrichs mit Katharina von Aragón. Am 23. Mai 1534 wurde die Gültigkeit der Ehe Heinrichs mit Katharina durch das Urteil eines kanonischen Prozesses bestätigt und daraufhin Heinrich und Anne exkommuniziert. Die nächste Frau in Heinrichs Leben, die bereits vor dem Ende ihrer Vorgängerin an Heinrichs Seite stand, war Jane Seymour. Sie starb kurz nach der Geburt ihres Sohnes Eduard am 24. Oktober 1537. Heinrich heiratete erst am 6. Januar 1540 widerstrebend auf Betreiben Cromwells erneut. Diese von Cromwell vermittelte vierte Frau war die Deutsche Anna von Kleve. Bereits im Juli 1540 wurde die Ehe wieder annulliert. Die folgende Ehe mit der jungen Catherine Howard, einer Cousine Anne Boleyns, wurde noch im Scheidungsmonat am 28. Juli 1540 geschlossen. Sie wurde wegen Ehebruchs angeklagt und am 13. Februar 1542 enthauptet. Seine sechste und letzte Frau, die knapp 30-jährige Catherine Parr, die schon zweimal verwitwet war, heiratete er am 12. Juli 1543. Heinrich starb 1547 vermutlich an einer Blutvergiftung als Folge einer Infektion seines Beines in London und wurde in der St Georg’s Chapel in Windsor begraben.
7 Heiraten:
∞  11.06.1509   Katharina von Aragon

∞  25.01.1533   Anne Boleyn

∞  20.05.1536   Jane Seymour

∞  06.01.1540   Anna von Jülich-Kleve-Berg

∞  28.07.1540   Catherine Howard

∞  12.07.1543   Catherine Parr

∞  Elizabeth Blount
Eltern: Heinrich VII Tudor und Elizabeth of York
Link: Heinrich VIII. von England in Wikipedia
Katharina von Aragon
* 15.12.1485 Alcala de Henares    + 07.01.1536 Kimbolton / Huntingdonshire
Königin von England 
[Wikipedia] Katharina von Aragon, *15.12.1485 in Alcalá de Henares, †07.01.1536 auf Schloss Kimbolton, Huntingdonshire, war das jüngste Kind Ferdinands II. von Aragón und Isabellas I. von Kastilien und somit Urururenkelin Eduards III. von England. Schon 1489 wurde zwischen den Königshäusern Englands und Spaniens ein Heiratsvertrag für Katharina von Aragon und den erst zwei Jahre alten Arthur Tudor, den Sohn Heinrichs VII. von England, geschlossen. Bei ihrer Heirat am 14. November 1501 in der Saint Paul’s Cathedral waren beide 15 Jahre alt. Katharina wurde bereits nach 4 Monaten Witwe. Am 11.06.1509 heiratete sie ihren Schwager Heinrich Tudor. Da Katharina von Aragón ihrem Mann nicht den gewünschten männlichen Thronfolger schenkte, wollte Heinrich seine Ehe annullieren lassen, obwohl er für diese Ehe im Jahre 1503 einen päpstlichen Dispens erhalten hatte. Nachdem Heinrich heimlich Anne Boleyn geheiratet hatte, verabschiedete er am 23. Mai 1533 eine Parlamentsakte zur Annullierung seiner Ehe mit Katharina. Ab Dezember 1535 fühlte sich Katharina unwohl und starb am 7. Januar 1536. Sie wurde in der Kathedrale von Peterborough mit der Zeremonie der Witwe eines Fürsten von Wales beigesetzt, nicht mit der einer Königin. 
Eltern: Ferdinand II von Aragon und Isabella I von Kastilien
Link: Katharina von Aragon in Wikipedia
  11.06.1509 London
[Wikipedia] Heirat am 11.06.1509 in London zwischen Heinrich VIII. Tudor und Katharina von Aragon. Die Ehe wurde am 23.05.1533 annulliert. 
6 Kinder
NN Tudor
* 31.01.1510    + 31.01.1510
[Wikipedia] Nur wenige Wochen nach der Hochzeit mit Heinrich VIII. war Katharina schwanger, hatte jedoch am 31.01.1510 eine Totgeburt, ein Mädchen.
Henry Tudor
* 01.01.1511 Richmond / Surrey    + 22.02.1511 Richmond / Surrey
Kronprinz von England 
[Wikipedia] Henry Tudor, Herzog von Cornwall, *01.01.1511 im Palast von Richmond, †22.02.1511 im Palast von Richmond, war der älteste Sohn König Heinrich VIII. von England und seiner ersten Gemahlin, Katharina von Aragon. Der sogenannte "Neujahrsprinz" starb bereits im Alter von nur 52 Tagen. Sein Tod hatte allerdings noch Jahrzehnte später ungewöhnliche und tiefgreifende Folgen für die politischen Entwicklungen in England. Da sein Vater keine weiteren überlebenden männlichen Erben mit Katharina von Aragon hatte, petitionierte er schließlich beim Papst um eine Eheannullierung. Als dies verweigert wurde, sagte der König in den 1530ern die Kirche Englands von der kirchlichen Autorität Roms und des Papstes los und ließ seine Ehe stattdessen von englischen Klerikern annullieren. Langfristig ebnete diese Abspaltung von Rom direkt den Weg für die Ausbreitung der Reformation in England und die Entstehung der Anglikanischen Kirche.
NN Tudor
* 11.1513    + 11.1513
[Wikipedia] Katharina von Aragon bekam im November 1513 einen totgeborenen Sohn
Henry Tudor
* 12.1514    + 12.1514
Herzog von Cornwall 
[Wikipedia] Henry Tudor, Herzog von Cornwall, * Dezember 1514, + Dezember 1514, war ein Sohn von Heinrich VIII. Tudor und Katharina von Aragon.
Link: Henry Tudor, Duke of Cornwall in Wikipedia
Maria I Tudor
* 18.02.1516 rk Greenwich / London    + 17.11.1558 London
Mary I. Tudor 
Maria die Katholische oder Maria die Blutige 
Königin von England und Irland 
[Hilgers] [Wikipedia] Maria I. Tudor, *18.02.1516 in Greenwich, +17.11.1558 im St. Jame's Palace, war das fünfte Kind König Heinrichs VIII. und seiner ersten Frau Katharina von Aragon. Anders als die übrigen Kinder Katharinas überstand Maria die ersten Lebensmonate. Am 25.07.1554 heiratete sie in der Kathedrale von Winchester den spanischen Kronprinzen Philipp II. von Habsburg. Nach dem frühen Tod ihres jüngeren Halbbruders König Eduard VI. setzte sich Maria gegen ihre protestantische Cousine und Rivalin Jane Grey durch und wurde zur ersten Königin Englands aus eigenem Recht gekrönt, womit erstmals in der englischen Geschichte eine Frau die uneingeschränkten Rechte eines Souveräns ausübte. Unter ihrer Herrschaft wurden daher fast dreihundert Protestanten hingerichtet. Am 6. November benannte Maria ihre protestantische Halbschwester Elisabeth offiziell als ihre Erbin und Thronfolgerin. Kurz vor Mitternacht am 16. November erhielt sie die letzten Riten. Sie starb am 17. November 1558 mit zweiundvierzig Jahren zwischen fünf und sechs Uhr morgens.
∞ 25.07.1554 Winchester mit Philipp II von Habsburg
Link: Maria I. von England in wikipedia
NN Tudor
* 10.11.1518    + 10.11.1518
[Wikipedia] Katharina von Aragon bekam am 10.11.1518 eine totgeborene Tochter.
Heinrich VIII Tudor
* 28.06.1491 Greenwich / London    + 28.01.1547 London
Henry Tudor 
König von England und König von Schottland 
[Wikipedia] Heinrich VIII. Tudor, *28.06.1491 in Greenwich, +28.01.1547 im Whitehall-Palast, wurde als das dritte Kind und der zweitälteste Sohn des englischen Königs Heinrich VII. und seiner Frau Elizabeth of York geboren. Da seine Eltern bereits einen Thronfolger, Prinz Arthur, hatten, war Heinrich zum Zeitpunkt seiner Geburt aber von keiner großen dynastischen Bedeutung. Nach dem Tod seines Bruders wurde Heinrich per Parlamentsakt am 15. Januar 1504 offiziell zum neunten Prince of Wales erhoben, während ihm der Titel Herzog von York aberkannt wurde. Nach dem Tod seines Vaters wurde Heinrich am 24.04.1509 zum König ausgerufen. Drei Monate nach seiner Thronbesteigung heiratete Heinrich Katharina von Aragón, die Witwe seines Bruders. Um 1517 kam Elizabeth Blount als Hofdame von Katharina von Aragón an den Hof und wurde schnell Heinrichs Mätresse. 1520 verliebte sich der König in Mary Boleyn. Mit ihr hatte er vermutlich zwei Kinder, die aber aber nicht anerkannte. Diese Liebschaft gab er fünf Jahre später zugunsten von deren Schwester Anne Boleyn auf. Die Beziehung mit Anne Boleyn begann vermutlich um die Karnevalszeit 1526, als Heinrich noch verheiratet war und er in Anne nicht mehr als eine zukünftige offizielle Mätresse sah. Da Katharina von Aragón dem König nicht den gewünschten männlichen Thronfolger schenkte, sondern nur ein Mädchen, verlangte Heinrich die Scheidung. Dies wurde aber von Papst Clemens VII. unter Androhung der Exkommunikation verboten. Trotz noch bestehender Ehe mit Katharina und ohne päpstliche Erlaubnis heiratete Heinrich Anne am 25. Januar 1533 unter Geheimhaltung. Erst nachträglich, am 23. Mai 1533, verfügte ein Scheidungsgericht der englischen Kirche die vom Papst nicht anerkannte Annullierung der Ehe Heinrichs mit Katharina von Aragón. Am 23. Mai 1534 wurde die Gültigkeit der Ehe Heinrichs mit Katharina durch das Urteil eines kanonischen Prozesses bestätigt und daraufhin Heinrich und Anne exkommuniziert. Die nächste Frau in Heinrichs Leben, die bereits vor dem Ende ihrer Vorgängerin an Heinrichs Seite stand, war Jane Seymour. Sie starb kurz nach der Geburt ihres Sohnes Eduard am 24. Oktober 1537. Heinrich heiratete erst am 6. Januar 1540 widerstrebend auf Betreiben Cromwells erneut. Diese von Cromwell vermittelte vierte Frau war die Deutsche Anna von Kleve. Bereits im Juli 1540 wurde die Ehe wieder annulliert. Die folgende Ehe mit der jungen Catherine Howard, einer Cousine Anne Boleyns, wurde noch im Scheidungsmonat am 28. Juli 1540 geschlossen. Sie wurde wegen Ehebruchs angeklagt und am 13. Februar 1542 enthauptet. Seine sechste und letzte Frau, die knapp 30-jährige Catherine Parr, die schon zweimal verwitwet war, heiratete er am 12. Juli 1543. Heinrich starb 1547 vermutlich an einer Blutvergiftung als Folge einer Infektion seines Beines in London und wurde in der St Georg’s Chapel in Windsor begraben.
7 Heiraten:
∞  11.06.1509   Katharina von Aragon

∞  25.01.1533   Anne Boleyn

∞  20.05.1536   Jane Seymour

∞  06.01.1540   Anna von Jülich-Kleve-Berg

∞  28.07.1540   Catherine Howard

∞  12.07.1543   Catherine Parr

∞  Elizabeth Blount
Eltern: Heinrich VII Tudor und Elizabeth of York
Link: Heinrich VIII. von England in Wikipedia
Anne Boleyn
+ 19.05.1536 London
1. Marquess of Pembroke 
[Wikipedia] Anne Boleyn, *1501 oder 1507, wahrscheinlich in Blickling Hall, Norfolk, +19.05.1536 in London, war eine Tochter von Thomas Boleyn und Elizabeth Howard. Nach ihrer Schwester Mary verliebte sich der englische Königs Heinrich VIII. in Anne. Ende Dezember 1532 muss sie Heinrich mitgeteilt haben, dass sie schwanger sei. Heinrich musste nun schnell handeln, damit sein Kind legitim geboren würde. Am 25. Januar 1533 heiratete er Anne Boleyn in einer stillen Zeremonie in einer Kapelle in der Nähe des Greenwich-Palastes. Die Ehe wurde zunächst geheim gehalten, da Heinrich noch nicht geschieden war und somit in Bigamie lebte. Mit diesem ohne Zustimmung des Papstes vollzogenen Akt war der erste Schritt zum Bruch mit der römisch-katholischen Kirche und zur Errichtung der anglikanischen Staatskirche getan. Am 1. Juni 1533 fand Anne Boleyns Krönung zur englischen Königin statt, als sie bereits deutlich sichtbar schwanger war. Am 7. September 1533 wurde sie von einem gesunden Mädchen entbunden. Der König zeigte sich enttäuscht, dass ihm wieder kein Sohn geboren wurde. Elisabeth wurde als erstes legitimes Kind von Heinrich ausgegeben und die inzwischen siebzehnjährige Prinzessin Maria - seine Tochter aus der Ehe mit Katharina von Aragón - zum Bastard erklärt. Die Ehe scheiterte später, und Anne Boleyn wurde am 2. Mai 1536 wegen mehrfachen Ehebruchs, inzestuöser Beziehungen zu ihrem Bruder und des Plans, den König umzubringen, angeklagt. Obwohl diese Anschuldigungen unbewiesen blieben, wurde sie wegen Hochverrats zum Tode verurteilt. Anne Boleyn wurde kniend, mit verbundenen Augen und erhobenem Kopf hingerichtet. Bereits elf Tage nach Annes Tod, am 30. Mai 1536, heiratete Heinrich seine dritte Frau, Jane Seymour.
Eltern: Thomas Boleyn und Elizabeth Howard
Link: Anne Boleyn in Wikipedia
  25.01.1533 Greenwich / London
[Wikipedia] Heirat am 25.01.1533 in einer Kapelle in der Nähe des Greenwich-Palastes zwischen Heinrich VIII. Tudor und seiner Mätresse Anne Boleyn. Die Ehe wurde am 19.05.1536, dem Tag von Anne Boleyns Enthauptung, annulliert. 
3 Kinder
Elisabeth I Tudor
* 07.09.1533 ev Greenwich / London    + 24.03.1603 Richmond / Surrey
Königin von England 
[Wikipedia] Elisabeth I. Tudor, *07.09.1533 in Greenwich, +24.03.1603 in Richmond, war die Tochter von Heinrich VIII. und Anne Boleyn. Elisabeth wurde nach der Hinrichtung ihrer Mutter für illegitim erklärt und zusammen mit ihrer älteren Halbschwester Maria von der Thronfolge ausgeschlossen, da Heinrich einen Sohn als Nachfolger wollte. Erst unter dem Einfluss von Heinrichs sechster und letzter Frau Catherine Parr reihte man sie durch einen Parlamentsbeschluss 1544 wieder in die Thronfolge ein. Maria war eine überzeugte Katholikin und wollte die protestantische Elisabeth zu ihrem Glauben bekehren. Obwohl sich Elisabeth danach als Katholikin ausgab, signalisierte sie gegenüber den Protestanten, dass sie weiterhin heimliche Protestantin sei. Am 17. November 1558 wurde Elisabeth die Nachricht vom Tode ihrer Halbschwester überbracht. Am 15. Januar 1559 wurde sie im Alter von fünfundzwanzig Jahren in der Westminster Abbey zur Königin von England und Irland gekrönt. Sie blieb zeitlebens unverheiratet und starb am 24. März 1603 im Alter von 69 Jahren. Elisabeth wurde neben ihrer Halbschwester Maria in der Westminster Abbey begraben. Elisabeths Nachfolger wurde König Jakob VI. von Schottland, der Sohn Maria Stuarts und Urenkel von Margaret Tudor, der Schwester Heinrichs VIII., der nur wenige Stunden nach Elisabeths Tod zum König von England ausgerufen wurde, nachdem die Frage der Thronfolge zuvor umstritten gewesen war. Er nannte sich fortan Jakob I. von England und Schottland und vereinigte damit als erster englischer König die beiden Königreiche England und Schottland.
Link: Elisabeth I. von England in Wikipedia
Henry Tudor
* 1534    + 1534
[Wikipedia] Henry Tudor, *1534, +1534, war ein Sohn von Heinrich VIII. und Anne Boleyn. Historiker sind sich unsicher, ob dieses Kind tot geboren wurde oder kurz nach der Geburt starb. Die Geburt selbst und das Geschlecht des Kindes sind nicht sicher belegt.
Edward Tudor
* 29.01.1536    + 29.01.1536
[Wikipedia] Edward Tudor, *29.01.1536, +29.01.1536, war ein Sohn von Heinrich VIII. und Anne Boleyn.
Heinrich VIII Tudor
* 28.06.1491 Greenwich / London    + 28.01.1547 London
Henry Tudor 
König von England und König von Schottland 
[Wikipedia] Heinrich VIII. Tudor, *28.06.1491 in Greenwich, +28.01.1547 im Whitehall-Palast, wurde als das dritte Kind und der zweitälteste Sohn des englischen Königs Heinrich VII. und seiner Frau Elizabeth of York geboren. Da seine Eltern bereits einen Thronfolger, Prinz Arthur, hatten, war Heinrich zum Zeitpunkt seiner Geburt aber von keiner großen dynastischen Bedeutung. Nach dem Tod seines Bruders wurde Heinrich per Parlamentsakt am 15. Januar 1504 offiziell zum neunten Prince of Wales erhoben, während ihm der Titel Herzog von York aberkannt wurde. Nach dem Tod seines Vaters wurde Heinrich am 24.04.1509 zum König ausgerufen. Drei Monate nach seiner Thronbesteigung heiratete Heinrich Katharina von Aragón, die Witwe seines Bruders. Um 1517 kam Elizabeth Blount als Hofdame von Katharina von Aragón an den Hof und wurde schnell Heinrichs Mätresse. 1520 verliebte sich der König in Mary Boleyn. Mit ihr hatte er vermutlich zwei Kinder, die aber aber nicht anerkannte. Diese Liebschaft gab er fünf Jahre später zugunsten von deren Schwester Anne Boleyn auf. Die Beziehung mit Anne Boleyn begann vermutlich um die Karnevalszeit 1526, als Heinrich noch verheiratet war und er in Anne nicht mehr als eine zukünftige offizielle Mätresse sah. Da Katharina von Aragón dem König nicht den gewünschten männlichen Thronfolger schenkte, sondern nur ein Mädchen, verlangte Heinrich die Scheidung. Dies wurde aber von Papst Clemens VII. unter Androhung der Exkommunikation verboten. Trotz noch bestehender Ehe mit Katharina und ohne päpstliche Erlaubnis heiratete Heinrich Anne am 25. Januar 1533 unter Geheimhaltung. Erst nachträglich, am 23. Mai 1533, verfügte ein Scheidungsgericht der englischen Kirche die vom Papst nicht anerkannte Annullierung der Ehe Heinrichs mit Katharina von Aragón. Am 23. Mai 1534 wurde die Gültigkeit der Ehe Heinrichs mit Katharina durch das Urteil eines kanonischen Prozesses bestätigt und daraufhin Heinrich und Anne exkommuniziert. Die nächste Frau in Heinrichs Leben, die bereits vor dem Ende ihrer Vorgängerin an Heinrichs Seite stand, war Jane Seymour. Sie starb kurz nach der Geburt ihres Sohnes Eduard am 24. Oktober 1537. Heinrich heiratete erst am 6. Januar 1540 widerstrebend auf Betreiben Cromwells erneut. Diese von Cromwell vermittelte vierte Frau war die Deutsche Anna von Kleve. Bereits im Juli 1540 wurde die Ehe wieder annulliert. Die folgende Ehe mit der jungen Catherine Howard, einer Cousine Anne Boleyns, wurde noch im Scheidungsmonat am 28. Juli 1540 geschlossen. Sie wurde wegen Ehebruchs angeklagt und am 13. Februar 1542 enthauptet. Seine sechste und letzte Frau, die knapp 30-jährige Catherine Parr, die schon zweimal verwitwet war, heiratete er am 12. Juli 1543. Heinrich starb 1547 vermutlich an einer Blutvergiftung als Folge einer Infektion seines Beines in London und wurde in der St Georg’s Chapel in Windsor begraben.
7 Heiraten:
∞  11.06.1509   Katharina von Aragon

∞  25.01.1533   Anne Boleyn

∞  20.05.1536   Jane Seymour

∞  06.01.1540   Anna von Jülich-Kleve-Berg

∞  28.07.1540   Catherine Howard

∞  12.07.1543   Catherine Parr

∞  Elizabeth Blount
Eltern: Heinrich VII Tudor und Elizabeth of York
Link: Heinrich VIII. von England in Wikipedia
Jane Seymour
* 1509 rk     + 24.10.1537 Richmond upon Thames
Royal Consort von England und Irland 
[Wikipedia] Jane Seymour, * ca. 1509, †24.10.1537 im Hampton Court Palace nahe London, war das fünfte von zehn Kindern und die älteste Tochter Sir John Seymours von Wiltshire und Margaret Wentworths. Sie war die Schwester von Thomas Seymour und Edward Seymour. Im Jahr 1529 oder 1530 wurde sie am englischen Hofe eingeführt. Zunächst war sie Hofdame von Katharina von Aragón und später von Anne Boleyn. Unmittelbar nach Anne Boleyns Hinrichtung machte der König Jane einen Heiratsantrag und sie nahm ihn an. Am 30. Mai 1536 folgte die Vermählung in einem privaten Gemach der Königin im Palace of Whitehall und am 4. Juni 1536 wurde Jane zur englischen Königin ausgerufen, doch wurde sie nie zur Königin gekrönt. Am 12.10.1537 gebar sie zur Freude des Königs den langersehnten Thronerben Eduard. Am 24. Oktober 1537 verstarb Jane Seymour, zwölf Tage nach der Geburt ihres Sohnes und weniger als 18 Monate nach der Proklamation zur englischen Königin. 
Eltern: John Semour und Margaret Wenthworth
Link: Jane Seymour in Wikipedia
  20.05.1536
[Wikipedia] Heirat am 20.05.1536 zwischen Heinrich VIII. Tudor und Jane Seymour.  
1 Kind
Eduard VI Tudor
* 12.10.1537 Richmond upon Thames    + 06.07.1553 Greenwich / London
König von England und Irland 
[Wikipedia] Eduard VI. Tudor, *12.10.1537 im Hampton Court Palace, †06.07.1553 in Greenwich, war der einzige legitime Sohn Heinrichs VIII. mit seiner dritten Frau Jane Seymour. Er bestieg nach dessen Tod als Neunjähriger den englischen Thron. Unter Eduard wurden nun Gottesdienste in englischer Sprache verbindlich, die Heilige Messe wurde verboten, der Zölibat für Priester abgeschafft und das Book of Common Prayer eingeführt, das in veränderter Form noch heute verwendet wird. Nachdem Eduard im Februar 1553 todkrank geworden war, versuchten er und sein Rat durch eine Änderung der Thronfolge die Rückkehr Englands zum Katholizismus zu verhindern. Seine Halbschwestern Maria und Elisabeth wurden aus der Thronfolge ausgeschlossen und stattdessen seine Kusine Jane Grey als Erbin benannt. Jane wurde jedoch bereits nach 9 Tagen wieder abgesetzt und den Thron bestieg Maria, die Eduards protestantische Reformen rückgängig machte. Erst unter Elisabeth wurden diese Reformen wieder zur Grundlage für die Religionsregelung. Edward VI. wurde in der Westminster Abbey vor einem Altar begraben. Lediglich eine kleine Grabplatte mit seinem Namen ziert die Ruhestätte des Königs.
Link: Eduard VI. von England in Wikipedia
Heinrich VIII Tudor
* 28.06.1491 Greenwich / London    + 28.01.1547 London
Henry Tudor 
König von England und König von Schottland 
[Wikipedia] Heinrich VIII. Tudor, *28.06.1491 in Greenwich, +28.01.1547 im Whitehall-Palast, wurde als das dritte Kind und der zweitälteste Sohn des englischen Königs Heinrich VII. und seiner Frau Elizabeth of York geboren. Da seine Eltern bereits einen Thronfolger, Prinz Arthur, hatten, war Heinrich zum Zeitpunkt seiner Geburt aber von keiner großen dynastischen Bedeutung. Nach dem Tod seines Bruders wurde Heinrich per Parlamentsakt am 15. Januar 1504 offiziell zum neunten Prince of Wales erhoben, während ihm der Titel Herzog von York aberkannt wurde. Nach dem Tod seines Vaters wurde Heinrich am 24.04.1509 zum König ausgerufen. Drei Monate nach seiner Thronbesteigung heiratete Heinrich Katharina von Aragón, die Witwe seines Bruders. Um 1517 kam Elizabeth Blount als Hofdame von Katharina von Aragón an den Hof und wurde schnell Heinrichs Mätresse. 1520 verliebte sich der König in Mary Boleyn. Mit ihr hatte er vermutlich zwei Kinder, die aber aber nicht anerkannte. Diese Liebschaft gab er fünf Jahre später zugunsten von deren Schwester Anne Boleyn auf. Die Beziehung mit Anne Boleyn begann vermutlich um die Karnevalszeit 1526, als Heinrich noch verheiratet war und er in Anne nicht mehr als eine zukünftige offizielle Mätresse sah. Da Katharina von Aragón dem König nicht den gewünschten männlichen Thronfolger schenkte, sondern nur ein Mädchen, verlangte Heinrich die Scheidung. Dies wurde aber von Papst Clemens VII. unter Androhung der Exkommunikation verboten. Trotz noch bestehender Ehe mit Katharina und ohne päpstliche Erlaubnis heiratete Heinrich Anne am 25. Januar 1533 unter Geheimhaltung. Erst nachträglich, am 23. Mai 1533, verfügte ein Scheidungsgericht der englischen Kirche die vom Papst nicht anerkannte Annullierung der Ehe Heinrichs mit Katharina von Aragón. Am 23. Mai 1534 wurde die Gültigkeit der Ehe Heinrichs mit Katharina durch das Urteil eines kanonischen Prozesses bestätigt und daraufhin Heinrich und Anne exkommuniziert. Die nächste Frau in Heinrichs Leben, die bereits vor dem Ende ihrer Vorgängerin an Heinrichs Seite stand, war Jane Seymour. Sie starb kurz nach der Geburt ihres Sohnes Eduard am 24. Oktober 1537. Heinrich heiratete erst am 6. Januar 1540 widerstrebend auf Betreiben Cromwells erneut. Diese von Cromwell vermittelte vierte Frau war die Deutsche Anna von Kleve. Bereits im Juli 1540 wurde die Ehe wieder annulliert. Die folgende Ehe mit der jungen Catherine Howard, einer Cousine Anne Boleyns, wurde noch im Scheidungsmonat am 28. Juli 1540 geschlossen. Sie wurde wegen Ehebruchs angeklagt und am 13. Februar 1542 enthauptet. Seine sechste und letzte Frau, die knapp 30-jährige Catherine Parr, die schon zweimal verwitwet war, heiratete er am 12. Juli 1543. Heinrich starb 1547 vermutlich an einer Blutvergiftung als Folge einer Infektion seines Beines in London und wurde in der St Georg’s Chapel in Windsor begraben.
7 Heiraten:
∞  11.06.1509   Katharina von Aragon

∞  25.01.1533   Anne Boleyn

∞  20.05.1536   Jane Seymour

∞  06.01.1540   Anna von Jülich-Kleve-Berg

∞  28.07.1540   Catherine Howard

∞  12.07.1543   Catherine Parr

∞  Elizabeth Blount
Eltern: Heinrich VII Tudor und Elizabeth of York
Link: Heinrich VIII. von England in Wikipedia
Catherine Howard
+ 13.02.1542 London
[Wikipedia] Catherine Howard, * zwischen 1521 und 1525, +13.02.1542 in London, war die Tochter von Lord Edmund Howard, einem jüngeren und mittellosen Sohn des zweiten Duke of Norfolk, und Joyce Culpeper. Sie heiratete am 28.07.1540 im Oatlands Palace in Surrey, unmittelbar nach der Annullierung seiner Ehe mit Anna von Kleve, Heinrich VIII. Tudor. Die Ehe blieb kinderlos. Keine zwei Jahre nach ihrer Hochzeit ließ der König Catherine Howard wegen Hochverrats enthaupten. Ihr Leichnam wurde ohne Erinnerungstafel neben ihrer Cousine Anne Boleyn unter dem Kirchenschiff der Kapelle des Towers bestattet.
Eltern: Edmund Howard und Joyce Culpeper
Link: Catherine Howard in Wikipedia
  28.07.1540
[Wikipedia] Heirat am 28.07.1540 im Oatlands Palace in Surrey zwischen Heinrich VIII. Tudor und Catherine Howard.  
Heinrich VIII Tudor
* 28.06.1491 Greenwich / London    + 28.01.1547 London
Henry Tudor 
König von England und König von Schottland 
[Wikipedia] Heinrich VIII. Tudor, *28.06.1491 in Greenwich, +28.01.1547 im Whitehall-Palast, wurde als das dritte Kind und der zweitälteste Sohn des englischen Königs Heinrich VII. und seiner Frau Elizabeth of York geboren. Da seine Eltern bereits einen Thronfolger, Prinz Arthur, hatten, war Heinrich zum Zeitpunkt seiner Geburt aber von keiner großen dynastischen Bedeutung. Nach dem Tod seines Bruders wurde Heinrich per Parlamentsakt am 15. Januar 1504 offiziell zum neunten Prince of Wales erhoben, während ihm der Titel Herzog von York aberkannt wurde. Nach dem Tod seines Vaters wurde Heinrich am 24.04.1509 zum König ausgerufen. Drei Monate nach seiner Thronbesteigung heiratete Heinrich Katharina von Aragón, die Witwe seines Bruders. Um 1517 kam Elizabeth Blount als Hofdame von Katharina von Aragón an den Hof und wurde schnell Heinrichs Mätresse. 1520 verliebte sich der König in Mary Boleyn. Mit ihr hatte er vermutlich zwei Kinder, die aber aber nicht anerkannte. Diese Liebschaft gab er fünf Jahre später zugunsten von deren Schwester Anne Boleyn auf. Die Beziehung mit Anne Boleyn begann vermutlich um die Karnevalszeit 1526, als Heinrich noch verheiratet war und er in Anne nicht mehr als eine zukünftige offizielle Mätresse sah. Da Katharina von Aragón dem König nicht den gewünschten männlichen Thronfolger schenkte, sondern nur ein Mädchen, verlangte Heinrich die Scheidung. Dies wurde aber von Papst Clemens VII. unter Androhung der Exkommunikation verboten. Trotz noch bestehender Ehe mit Katharina und ohne päpstliche Erlaubnis heiratete Heinrich Anne am 25. Januar 1533 unter Geheimhaltung. Erst nachträglich, am 23. Mai 1533, verfügte ein Scheidungsgericht der englischen Kirche die vom Papst nicht anerkannte Annullierung der Ehe Heinrichs mit Katharina von Aragón. Am 23. Mai 1534 wurde die Gültigkeit der Ehe Heinrichs mit Katharina durch das Urteil eines kanonischen Prozesses bestätigt und daraufhin Heinrich und Anne exkommuniziert. Die nächste Frau in Heinrichs Leben, die bereits vor dem Ende ihrer Vorgängerin an Heinrichs Seite stand, war Jane Seymour. Sie starb kurz nach der Geburt ihres Sohnes Eduard am 24. Oktober 1537. Heinrich heiratete erst am 6. Januar 1540 widerstrebend auf Betreiben Cromwells erneut. Diese von Cromwell vermittelte vierte Frau war die Deutsche Anna von Kleve. Bereits im Juli 1540 wurde die Ehe wieder annulliert. Die folgende Ehe mit der jungen Catherine Howard, einer Cousine Anne Boleyns, wurde noch im Scheidungsmonat am 28. Juli 1540 geschlossen. Sie wurde wegen Ehebruchs angeklagt und am 13. Februar 1542 enthauptet. Seine sechste und letzte Frau, die knapp 30-jährige Catherine Parr, die schon zweimal verwitwet war, heiratete er am 12. Juli 1543. Heinrich starb 1547 vermutlich an einer Blutvergiftung als Folge einer Infektion seines Beines in London und wurde in der St Georg’s Chapel in Windsor begraben.
7 Heiraten:
∞  11.06.1509   Katharina von Aragon

∞  25.01.1533   Anne Boleyn

∞  20.05.1536   Jane Seymour

∞  06.01.1540   Anna von Jülich-Kleve-Berg

∞  28.07.1540   Catherine Howard

∞  12.07.1543   Catherine Parr

∞  Elizabeth Blount
Eltern: Heinrich VII Tudor und Elizabeth of York
Link: Heinrich VIII. von England in Wikipedia
Catherine Parr
* 1512    + 05.09.1548 Winchcombe / Gloucestershire
Königin von England und Irland 
[Wikipedia] Catherine Parr, *1512 entweder auf Kendal Castle, Westmorland oder in London, +05.09.1548 auf Sudeley Castle bei Winchcombe, Gloucestershire, war das erste Kind von Sir Thomas Parr aus Kendal und Maud Greene. Sie hatte zwei Geschwister. 1529 heiratete sie im alter von 17 Jahren Edward Burgh. Die Ehe blieb kinderlos, und mit Edwards frühem Tod war Catherine im Alter von 21 Jahren bereits verwitwet. 1534 heiratete sie John Neville, 3. Baron Latimer, der am 02.03.1543 starb. Er überließ ihr Stowe Manor und andere Besitztümer sowie Geld für die Versorgung seiner Tochter. Somit war Catherine im Alter von 31 Jahren eine vermögende Witwe. Am 16. Februar 1543 wurde Catherine in den Haushalt von Mary und somit die unmittelbare Nähe von König Heinrich aufgenommen. Catherine heiratete König Heinrich VIII. am 12. Juli 1543 in Hampton Court Palace. Sie war die erste Königin von England, die auch den Titel der Königin von Irland verliehen bekam, nachdem Heinrich den Titel des Königs von Irland selbst erst 1542 angenommen hatte. Sie entwickelte ein gutes Verhältnis zu ihren Stiefkindern und beeinflusste den König auch dahingehend, seine Töchter mit dem Thronfolgegesetz von 1543 wieder zu potentiellen Thronfolgerinnen zu machen. Heinrich starb am 27. Januar 1547. Nach der Krönung von Prinz Edward zog sich Catherine am 31. Januar 1547 vom königlichen Hof in ihr Haus Chelsea Manor in Chelsea zurück. Bereits im Mai 1547 heiratete sie heimlich Thomas Seymour, was zu einem kleinen Skandal bei Hof führte. Als Catherine schließlich im März 1548 im Alter von 35 Jahren zum ersten Mal schwanger wurde, war dies nicht zuletzt deswegen eine Überraschung, weil sie in ihren vorherigen drei Ehen keine Kinder geboren hatte. Catherine gebar am 30. August 1548 auf Sudeley Castle ihr einziges Kind, Mary Seymour, und starb lediglich sechs Tage später am Kindbettfieber. 
oo 1929 mit Edward Burgh 
oo 1534 mit John Neville 
oo 1547 mit Thomas Seymour 
Eltern: Thomas Parr und Maud Greene
Link: Catherine Parr in Wikipedia
  12.07.1543
[Wikipedia] Heirat am 12.07.1543 zwischen Heinrich VIII. Tudor und Catherine Parr.  
Heinrich VIII Tudor
* 28.06.1491 Greenwich / London    + 28.01.1547 London
Henry Tudor 
König von England und König von Schottland 
[Wikipedia] Heinrich VIII. Tudor, *28.06.1491 in Greenwich, +28.01.1547 im Whitehall-Palast, wurde als das dritte Kind und der zweitälteste Sohn des englischen Königs Heinrich VII. und seiner Frau Elizabeth of York geboren. Da seine Eltern bereits einen Thronfolger, Prinz Arthur, hatten, war Heinrich zum Zeitpunkt seiner Geburt aber von keiner großen dynastischen Bedeutung. Nach dem Tod seines Bruders wurde Heinrich per Parlamentsakt am 15. Januar 1504 offiziell zum neunten Prince of Wales erhoben, während ihm der Titel Herzog von York aberkannt wurde. Nach dem Tod seines Vaters wurde Heinrich am 24.04.1509 zum König ausgerufen. Drei Monate nach seiner Thronbesteigung heiratete Heinrich Katharina von Aragón, die Witwe seines Bruders. Um 1517 kam Elizabeth Blount als Hofdame von Katharina von Aragón an den Hof und wurde schnell Heinrichs Mätresse. 1520 verliebte sich der König in Mary Boleyn. Mit ihr hatte er vermutlich zwei Kinder, die aber aber nicht anerkannte. Diese Liebschaft gab er fünf Jahre später zugunsten von deren Schwester Anne Boleyn auf. Die Beziehung mit Anne Boleyn begann vermutlich um die Karnevalszeit 1526, als Heinrich noch verheiratet war und er in Anne nicht mehr als eine zukünftige offizielle Mätresse sah. Da Katharina von Aragón dem König nicht den gewünschten männlichen Thronfolger schenkte, sondern nur ein Mädchen, verlangte Heinrich die Scheidung. Dies wurde aber von Papst Clemens VII. unter Androhung der Exkommunikation verboten. Trotz noch bestehender Ehe mit Katharina und ohne päpstliche Erlaubnis heiratete Heinrich Anne am 25. Januar 1533 unter Geheimhaltung. Erst nachträglich, am 23. Mai 1533, verfügte ein Scheidungsgericht der englischen Kirche die vom Papst nicht anerkannte Annullierung der Ehe Heinrichs mit Katharina von Aragón. Am 23. Mai 1534 wurde die Gültigkeit der Ehe Heinrichs mit Katharina durch das Urteil eines kanonischen Prozesses bestätigt und daraufhin Heinrich und Anne exkommuniziert. Die nächste Frau in Heinrichs Leben, die bereits vor dem Ende ihrer Vorgängerin an Heinrichs Seite stand, war Jane Seymour. Sie starb kurz nach der Geburt ihres Sohnes Eduard am 24. Oktober 1537. Heinrich heiratete erst am 6. Januar 1540 widerstrebend auf Betreiben Cromwells erneut. Diese von Cromwell vermittelte vierte Frau war die Deutsche Anna von Kleve. Bereits im Juli 1540 wurde die Ehe wieder annulliert. Die folgende Ehe mit der jungen Catherine Howard, einer Cousine Anne Boleyns, wurde noch im Scheidungsmonat am 28. Juli 1540 geschlossen. Sie wurde wegen Ehebruchs angeklagt und am 13. Februar 1542 enthauptet. Seine sechste und letzte Frau, die knapp 30-jährige Catherine Parr, die schon zweimal verwitwet war, heiratete er am 12. Juli 1543. Heinrich starb 1547 vermutlich an einer Blutvergiftung als Folge einer Infektion seines Beines in London und wurde in der St Georg’s Chapel in Windsor begraben.
7 Heiraten:
∞  11.06.1509   Katharina von Aragon

∞  25.01.1533   Anne Boleyn

∞  20.05.1536   Jane Seymour

∞  06.01.1540   Anna von Jülich-Kleve-Berg

∞  28.07.1540   Catherine Howard

∞  12.07.1543   Catherine Parr

∞  Elizabeth Blount
Eltern: Heinrich VII Tudor und Elizabeth of York
Link: Heinrich VIII. von England in Wikipedia
Elizabeth Blount
* 1498    + 1540
[Wikipedia] Elizabeth Blount, * um 1498, + um 1540, war die Tochter des John Blount of Kinlet und seiner Frau Katherine Pershall. Das junge Mädchen kam als Hofdame von Katharina von Aragón, Heinrichs erster Frau, an dessen Hof. Dadurch fiel sie dem König ins Auge und wurde schnell seine Geliebte. Am 15. Juni 1519 brachte Elizabeth einen Sohn zur Welt, der Henry Fitzroy genannt wurde. Da Henry Fitzroy, später 1. Duke of Richmond und Somerset, unehelich geboren wurde, hatte er keine Ansprüche auf den englischen Thron. Nach der Geburt des Sohnes beendete der König die Affäre mit Elizabeth. Daraufhin wurde Elizabeth mit Lord Gilbert Tailboys verheiratet, der ein königliches Mündel war seit sein Vater 1517 für verrückt erklärt worden war. Später heiratete sie den wesentlich jüngeren Edward Clinton, 1. Earl of Lincoln. Aus dieser Ehe gingen drei Töchter hervor. 
oo mit Gilbert Talboys 
oo mit Edward Clinton 
Eltern: John Blount und Katherine Pershall
Link: Elizabeth Blount in Wikipedia
[Wikipedia] Heinrich VIII. Tudor hatte mit seiner Mätresse Elizabeth Blount einen gemeinsamen Sohn. 
1 Kind
Henry FitzRoy
* 1519 Blackmore / Essex    + 23.07.1536 London
1. Duke of Richmond and Somerset 
[Wikipedia] Henry Fitzroy, 1. Duke of Richmond and Somerset, * um Juni 1519 in Blackmore, Essex, †23.07.1536 im St. James’s Palace in London, war der illegitime Sohn von Heinrich VIII. mit seiner Geliebten Elizabeth Blount. Es war der einzige außereheliche Nachwuchs, den Heinrich VIII. offiziell anerkannte. Er heiratete im Alter von 15 Jahren Lady Mary Howard, die älteste Tochter von Thomas Howard, 3. Duke of Norfolk. Die Ehe zählte zu einem der ambitionierten Heiratsprojekte, mit denen der Herzog von Norfolk den Einfluss der Howards stärken wollte und war von Königin Anne Boleyn, Norfolks Nichte und Marys Cousine, so erfolgreich beim König beworben worden, dass dieser erstaunlicherweise nicht einmal eine Mitgift der Braut verlangte. Die Ehe bleib kinderlos. Die erfolgversprechende Karriere von Henry Fitzroy nahm ein Ende, als er am 23. Juli 1536, nur wenige Wochen nach seinem 17. Geburtstag, starb. 
oo mit Mary Howard
Link: Henry Fitzroy, 1. Duke of Richmond and Somerset in Wikipedia

 
Permanent-Link:
http://familienbuch-euregio.de/genius?person=284056
 
Datenschutzerklärung
 
Nach oben