Familienbuch Euregio

Paul Julius Reuter
* 21.07.1816 jd Kassel    + 25.02.1899 Nizza
Israel Beer Josaphat  
Beruf: Unternehmer 
[Wikipedia] Paul Julius Freiherr von Reuter, *21.7.1816 Kassel, Kurfürstentum Hessen. +25.2.1899 Nizza, eigentlich Israel Beer Josaphat, war ein deutscher Unternehmer. Bekannt ist er vor allem als Begründer der Nachrichtenagentur "Reuters Telegraphic Comp. Incorporated". Er wurde als Sohn des aus Witzenhausen stammenden jüdischen Händlers und Rabbiners Samuel Levi Josaphat und dessen Frau Betty, geb. Sanders, geboren. 1840 zog Josaphat nach Berlin, 1845 konvertierte er in London zum Christentum: Er wurde in der deutsch-lutherischen St.-George's-Church getauft und nahm den Namen Paul Julius Reuter an. In Berlin heiratete er die Bankierstochter Ida Maria Magnus. Während sich die Telegrafie entwickelte, gründete Reuter 1850 eine Nachrichtenagentur in Aachen, die Nachrichten zwischen Brüssel und Aachen mit Brieftauben übertrug. Dies war das fehlende Glied zwischen Berlin und Paris. Die Brieftauben waren viel schneller als die Postkutsche, somit hatte Reuter schnelleren Zugriff auf Nachrichten aus der Pariser Börse. Im Jahre 1851 wurden die Brieftauben durch eine Telegrafenlinie ersetzt. 
Die ausführliche Schilderung der Aachener Ereignisse in: [Zeitung] Die Zeit vom 15.5.2003, Er wollte immer der erste sein: Julius Reuter stieg am 22.April 1850 mit seiner Gattin Ida Maria im Gasthof Schlembach gleich neben dem Aachener Bahnhof ab. Der gedrungene Mann, der von seiner Frau um gut einen Kopf überragt wurde, trug sich als "Zeitungskorrespondent aus Paris" ins Gästebuch ein. Reuter war gekommen, um den Brauerei- und Bäckereibesitzer Heinrich Geller zu treffen. Der nämlich besaß, was Reuter haben wollte: Brieftauben. In der Telegrafenlinie Berlin–Paris klaffte zwischen Aachen und Brüssel eine knapp 150 Kilometer lange Lücke, die den Nachrichtenfluss zwischen den beiden Handelszentren behinderte. Reuter hatte erkannt, dass die schnellste Technologie, um das telegrafische Niemandsland zu überbrücken, keineswegs die moderne Eisenbahn war, sondern die Taube. Auf dem Dach von Gellers Haus in der Pontstraße 19 gurrten 200 Flugvögel, mit denen der junge Entrepreneur die grenzüberschreitende Schneckenpost in einen Taubenexpress verwandeln wollte. Zwei Tage später war man sich handelseinig. Reuter konnte fortan über 45 Brieftauben nebst 12 Taubenbeförderungskästen verfügen. Damit konnte er Zeitungen und Banken künftig gut fünf Stunden früher mit Nachrichten beliefern als bisher. Mit dem Zug wurde das Federvieh nun nach Brüssel expediert, von dort hoben die gefiederten Datenträger am nächsten Tag zum Kurzstreckenflug nach Aachen ab. Bepackt mit brandaktuellen Nachrichten landete Reuters "Frühtaube" gegen sieben Uhr morgens in dem verschlafenen Städtchen. Der Direktor, wie sich Reuter seit Gründung seiner Firma stolz titulierte, war da längst wach und erwartete inmitten eines Bergs von Zeitungen und mit der Zigarre im Mund die wertvolle Fracht. Nicht selten eilte der Chef von da aus persönlich zum Telegrafenbüro am Rheinischen Bahnhof, von wo er die Nachrichten an die Verlagshäuser und Banken in Berlin kabelte. Der frisch gebackene Unternehmer vertraute nicht vielen Leuten und am meisten immer noch sich selbst. Gerade einmal zehn Paragrafen lang war sein Vertrag mit Geller, doch die Geheimhaltungspflichten regelte er im Detail. Für die paar Meter vom Taubenschlag bis zu Reuters Büro musste Geller die Meldungen in einer versiegelten Box verwahren. Bei einer Verletzung seiner Verschwiegenheitspflicht drohte ihm eine Strafe von 100 Talern, damals viel Geld. 
[Wikipedia] Paul Julius Reuter versah nach der Entwicklung der Telegrafie alle wichtigen Städte der Welt mit eigenen Korrespondenten und Agenturen und verfügte letztlich mit seiner Aktiengesellschaft Reuters Telegraphic Comp. Incorporated über ein Nachrichtenmonopol. 1871 wurde er von Herzog Ernst II. zu Sachsen-Coburg und Gotha in den erblichen Adelsstand eines Freiherrn erhoben. Zwei Jahrzehnte später erhielt er von der britischen Königin Victoria den Titel eines Barons. 
[Wikipedia] englisch, Baron de Reuter had three sons; Herbert, 2nd Baron de Reuter, George, 3rd Baron de Reuter, and André Reuter. His only daughter, Clementine Maria, married Count Otto Stenbock, and after his death, Sir Herbert Chermside, a governor of Queensland. George, 3rd Baron de Reuter had two sons, Oliver, 4th Baron de Reuter, and Ronald Reuter. The last member of the family, Marguerite, Baroness de Reuter, widow of the 4th baron and Paul Reuter's granddaughter-in-law, died on 25 January 2009, at the age of 96. 
Eltern: Samuel Levi Josaphat und Betty Sanders
Link: Süddeutsche Zeitung: This Strippenzieher
Link: Neue Deutsche Biographie: Paul Julius Baron de Reuter
Link: Zeit online: Er wollte immer der erste sein
Link: Wikipedia: Julius Reuter
1 Seite in der Fotogalerie
Persönlichkeiten im Spiegel Aachener Straßen
Ida Magnus
Ida Maria Elisabeth Clementine Magnus 
[Wikipedia] Ida Magnus, Ehefrau von Paul Julius Reuter, Tochter von Friedrich Martin Magnus und Franziska Maria Fränkel
Eltern: Friedrich Martin Magnus und Franziska Maria Fränkel
  1845 Berlin
[Biografie] Neue deutsche Biographie, Heirat 1845 in Berlin zwischen Paul Julius Reuter und Ida Magnus 
8 Kinder
Julie Clementine Reuter
* 15.08.1846 ev Berlin    + 16.08.1846
[IGI] [Taufbuch] Berlin, Sankt Georgenkirche, Evangelische Kirche, Julie Clementine Reuter, Taufe am 15.08.1846 in Sankt Georgen, Berlin, +16.08.1846, Tochter von Paul Julius Reuter und Ida Maria Magnus
Maria Therese Caroline Reuter
* 13.05.1854 ev White Chapel   
[IGI] [Taufbuch] White Chapel, Middlesex, England, Maria Therese Caroline Reuter, getauft am 13.05.1854, Tochter von Paul Julius Reuter und Ida Marie Elisabeth Clementine Magnut
Marie Clementine Reuter
* 05.12.1855 ev White Chapel   
[IGI] [Taufbuch] White Chapel, Middlesex, England, Marie Clementine Reuter, getauft am 05.12.1855, Tochter von Julius Reuter und Marie Elisabeth Clementine Magnus 
[Wikipedia] englisch, Baron de Reuters only daughter, Clementine Maria, married Count Otto Stenbock, and after his death, Sir Herbert Chermside, a governor of Queensland. George. 
oo mit Otto Stenbock 
oo mit Herbert Chermside
Julia Alice Lucy Reuter
* 15.07.1857 ev White Chapel   
[IGI] [Taufbuch] White Chapel, Middlesex, England, Julia Alice Lucy Reuter, getauft am 15.07.1857, Tochter von Julius Reuter und Ida Maria Elisabeth Clementine Magnud
Albert Julius Clemens Reuter
* 02.02.1860 ev White Chapel   
[IGI] [Taufbuch] White Chapel, Middlesex, England, Albert Julius Clemens Alfred Reuter, getauft am 02.02.1860, Sohn von Julius Reuter und Ida Maria Elisabeth Clementine Magnus
Georg Julius Reuter
* 24.04.1863 ev White Chapel   
George 3rd Baron de Reuter 
[IGI] [Taufbuch] White Chapel, Middlesex, England, Georg Julius Reuter, getauft am 24.04.1863, Sohn von Paul Julius Reuter und Ida Maria Elisabeth Clementine Magnus 
[Wikipedia] englisch, Baron de Reuter had three sons; Herbert, 2nd Baron de Reuter, George, 3rd Baron de Reuter, and André Reuter. George, 3rd Baron de Reuter had two sons, Oliver, 4th Baron de Reuter, and Ronald Reuter. The last member of the family, Marguerite, Baroness de Reuter, widow of the 4th baron and Paul Reuter's granddaughter-in-law, died on 25 January 2009, at the age of 96.
Herbert Reuter
Herbert 2nd Baron de Reuter 
[Wikipedia] englisch, Baron de Reuter had three sons; Herbert, 2nd Baron de Reuter, George, 3rd Baron de Reuter, and André Reuter.
André Reuter
[Wikipedia] englisch, Baron de Reuter had three sons; Herbert, 2nd Baron de Reuter, George, 3rd Baron de Reuter, and André Reuter.

 
Permanent-Link zu dieser Seite:
http://familienbuch-euregio.de/genius?person=331688
 
Nach oben