Familienbuch Euregio

Kurt Levy
* 23.09.1911 jd Bonn    + 03.12.1987 Köln
Beruf: Maler, Expressionist 
[Wikipedia] Kurt Levy, * 23.9.1911 in Bonn, gestorben 3.12.1987 in Köln, war ein deutscher Zeichner, Lithograph und Illustrator. Er wird dem Rheinischen Expressionismus zugerechnet. Kurt Levy war der älteste Sohn des Kaufmanns Karl Levy und seiner Ehefrau Mathilde, geb. Meyer. Bereits mit 17 Jahren wurde er Kommunist. Nach dem Abitur studierte nur ein Semester Kunst in Köln. Nachdem er eine leichte Tuberkulose auskuriert hatte, begann er ein Studium der Zahnmedizin, 1933 emigrierte er in die Niederlande. Als ihm dort wegen seiner Neigung zum Kommunismus die Ausweisung drohte übersiedelte er im Frühjahr 1935 nach Kolumbien. In bogota arbeitete er als Lithograph, gestaltete Messestände, Plakate etc.. 1936 heiratete er Agnes Lopez Cardozo, die Ehe wurde 1947 geschieden. Bis zum Ende der 1950er Jahre führte Kurt Levy ein erfolgreiches Künstlerleben in Kolumbien. Im März 1960 kehrte er aus Sorge vor der Inflation in Kolumbien, gesundheitlich angeschlagen nach Deutschland zurück. Dort lebte er zunächst in Leverkusen, wo er bei einer Cousine Quartier bekam, die von ihrem Mann vor dem Holocaust gerettet worden war. Danach ließ er sich in Köln nieder und lebte als freier Künstler; zusätzlich verdiente er Geld als Fremdenführer und Dolmetscher. 1977 ging er eine Ehe mit Marie-Luise Wittig ein, die er 1960 kennengelernt hatte.
2 Heiraten:
∞  Agnes Lopez Cardozo

∞  Marie-Luise Wittig
Eltern: Karl Levy und Mathilde Mayer
Link: Wikipedia - Kurt Levy
Link: Werke von Kurt Levy im Jüdischen Museum Frankfurt
Link: Zum 100. Geburtstag Kurt Levy (1911-1987)
Agnes Lopez Cardozo
Beruf: Modezeichnerin 
[Wikipedia] Agnes Lopez Cardozo, Ehefrau von Kurt Levy, war gelernte Modezeichnerin und verkaufte in Kolumbien zeitweise Produkte von Helena Rubinstein.
  1936
[Wikipedia] Heirat 1936 zwischen Kurt Levy und Agnes Lopez Cardozo. Die Ehe wurde 1947 geschieden. 
Kurt Levy
* 23.09.1911 jd Bonn    + 03.12.1987 Köln
Beruf: Maler, Expressionist 
[Wikipedia] Kurt Levy, * 23.9.1911 in Bonn, gestorben 3.12.1987 in Köln, war ein deutscher Zeichner, Lithograph und Illustrator. Er wird dem Rheinischen Expressionismus zugerechnet. Kurt Levy war der älteste Sohn des Kaufmanns Karl Levy und seiner Ehefrau Mathilde, geb. Meyer. Bereits mit 17 Jahren wurde er Kommunist. Nach dem Abitur studierte nur ein Semester Kunst in Köln. Nachdem er eine leichte Tuberkulose auskuriert hatte, begann er ein Studium der Zahnmedizin, 1933 emigrierte er in die Niederlande. Als ihm dort wegen seiner Neigung zum Kommunismus die Ausweisung drohte übersiedelte er im Frühjahr 1935 nach Kolumbien. In bogota arbeitete er als Lithograph, gestaltete Messestände, Plakate etc.. 1936 heiratete er Agnes Lopez Cardozo, die Ehe wurde 1947 geschieden. Bis zum Ende der 1950er Jahre führte Kurt Levy ein erfolgreiches Künstlerleben in Kolumbien. Im März 1960 kehrte er aus Sorge vor der Inflation in Kolumbien, gesundheitlich angeschlagen nach Deutschland zurück. Dort lebte er zunächst in Leverkusen, wo er bei einer Cousine Quartier bekam, die von ihrem Mann vor dem Holocaust gerettet worden war. Danach ließ er sich in Köln nieder und lebte als freier Künstler; zusätzlich verdiente er Geld als Fremdenführer und Dolmetscher. 1977 ging er eine Ehe mit Marie-Luise Wittig ein, die er 1960 kennengelernt hatte.
2 Heiraten:
∞  Agnes Lopez Cardozo

∞  Marie-Luise Wittig
Eltern: Karl Levy und Mathilde Mayer
Link: Wikipedia - Kurt Levy
Link: Werke von Kurt Levy im Jüdischen Museum Frankfurt
Link: Zum 100. Geburtstag Kurt Levy (1911-1987)
Marie-Luise Wittig
[Wikipedia] Marie-Luise Wittig, zweite Ehefrau von Kurt Levy

 
Permanent-Link zu dieser Seite:
http://familienbuch-euregio.de/genius?person=355462
 
Nach oben