Familienbuch Euregio

Joseph Appel
* 14.09.1861 jd Endenich    + 1918 Endenich
Joseph Apfel 
Beruf: Handelsmann 
[IGI] [Geburtsurkunde] Poppelsdorf, Joseph Apfel, *14.09.1861, Sohn von Isaak Apfel und Sara Juhl 
[Schulte] Bonn, S. 93, Joseph Appel, Handelsmann, *1861 Endenich, +1918 Endenich, dort Grabstätte; verheiratet mit Henriette Wolff, *1866 Rheinbach
Eltern: Isaac Appel und Sara Juhl
Henriette Wolff
* 16.10.1866 jd Rheinbrohl   
[Schulte] Bonn, S. 93, Henriette Wolff, *1866 Rheinbach (!), 1942 deportiert; Ehefrau von Joseph Appel; Tochter von Abraham Wolff und Elise Hirschfeld, Rheinbrohl noch 1895 
[Corbach] S.441, V. Transport ab Köln nach Theresienstadt am 16.6.1942, N° 7, als Einzelperson aufgeführt, von Köln, Cäcilienstraße: Henriette Appel, *16.10.1866 Rheinbreil, Vermögen 
[Gedenkbuch] Henriette Appel geb. Wolff, *16.10.1866 Rheinbrohl, wohnhaft in Bonn und Köln; deportiert am 15.06.1942 ab Köln nach Theresienstadt, am 19.09.1942 nach Treblinka 
Opfer der Shoa 
Eltern: Abraham Wolff und Elise Hirschfeld
5 Kinder
Selma Appel
* 06.06.1891 jd Endenich    + 26.02.1922 Beuel
Särche bat Josef 
[Schulte] Bonn, S.93, Selma Appel, *1891 Endenich, +1922 Beuel, Heirat 1913 mit Julius Hirsch; Tochter von Joseph Appel und Henriette Wolff 
[Epidat] Digitale Edition, 2013, bns-1087, [Grabstein] Jüdischer Friedhof Bonn-Schwarzrheindorf, Hebräische Inschrift: Hier ist begraben die Frau Särche Tochter des Josef, gestorben am 28. Schwat 682 nach kleiner Zählung. Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens. - Deutsche Inschrift: Hier ruht meine allzufrüh dahingeschiedene unvergessl. Gattin, unsere gute Mutter, Frau Selma ­Hirsch geb. Appel, geb. 6. Juni 1891 in Endenich, gest. 26. Febr. 1922 in Beuel. Ruhe in Frieden.
∞ 1913 mit Julius Hirsch
Link: Steinheim-Institut: Grabstein-Epigraph von Selma ­Hirsch geb. Appel
Else Appel
* 16.12.1893 jd Endenich   
[Schulte] Bonn, S.93, Else Appel, *1893 Endenich, 1942 deportiert; 2. Ehefrau von Julius Hirsch; Tochter von Joseph Appel und Henriette Wolff 
[Gedenkbuch] Else Hirsch geb. Appel, *16.12.1893 Bonn, wohnhaft in Bonn; deportiert am 14.06.1942 nach Litzmannstadt (Lodz); für tot erklärt 
Opfer der Shoa
mit Julius Hirsch
Martha Appel
* 07.03.1895 jd Endenich   
[Schulte] Bonn, S.93, Martha Appel, *1895 Endenich, 1942 deportiert; Tochter von Joseph Appel und Henriette Wolff 
[Gedenkbuch] Martha Appel, *07.03.1895 Bonn, wohnhaft in Bonn, Köln und Bendorf-Sayn (Heil- und Pflegeanstalt); deportiert am 15.07.1942 ab Koblenz - Köln - Düsseldorf nach Sobibor 
Opfer der Shoa
Friederike Appel
* 1898 jd Endenich   
[Schulte] Bonn, S.93, Friederike Appel, *1898 Endenich, seit 1937 in Albareal de Tajo, Spanien, noch 1960; verheiratet mit Erich Daniel aus Hersel; Tochter von Joseph Appel und Henriette Wolff 
oo mit Erich Daniel
Adolph Appel
+ 1940 Andernach
Beruf: Kaufmann 
[Schulte] Bonn, S.93, Adolph Appel, Kaufmann in Bonn, Friedrichstraße 2, Bekleidungshaus "Hosenkönig"; verheiratet mit Frieda Herz; Sohn von Joseph Appel und Henriette Wolff 
[Biografie] Kindertransporte aus NRW, 2010: Kenneth (Kurt) Appel, *1926 Bonn, 1939 in einem Kindertransport nach London: Sein Vater Adolph Appel wurde durch die Folgen einer schweren Traumatisierung im Ersten Weltkrieg 1930 in eine Bonner Klinik und von dort 1934 in die "Provinzial-Heil- und Pflegeanstalt" Andernach eingewiesen. Die Mutter Friederike geb. Herz hatte vor der Ehe als Metzgermeisterin gearbeitet. Nachdem ihr Mann keinen Beruf mehr ausüben konnte, führte sie zunächst das Bekleidungshaus "Hosenkönig" am Friedensplatz in Bonn weiter. Adolph Appel starb 1940 unter ungeklärten Umständen in Andernach; seiner Frau gelang noch 1941 die Flucht nach Spanien. 1947 emigrierte sie nach England. 
oo mit Frieda Herz
Link: Kindertransporte aus NRW: Kenneth Appel

 
Permanent-Link:
http://familienbuch-euregio.de/genius?person=436084
 
Datenschutzerklärung
 
Nach oben