Familienbuch Euregio

John Ernst Steinbeck
* 27.02.1902 rf Salinas / California    + 20.12.1968 New York
Beruf: Schrifsteller, Nobelpreisträger 
[Wikipedia] John Ernst Steinbeck (* 27.02.1902 in Salinas, Kalifornien; † 20.12.1968 in New York City, New York) gehört zu den erfolgreichsten US-amerikanischen Autoren des 20. Jahrhunderts. 
Er schrieb zahlreiche Romane, Kurzgeschichten und Novellen, arbeitete zeitweilig auch als Journalist und war im Zweiten Weltkrieg 1943 als Kriegsberichterstatter tätig. 1940 erhielt er den Pulitzer-Preis für seinen Roman Früchte des Zorns und 1962 den Nobelpreis für Literatur. 
John Steinbecks Eltern waren der deutschstämmige Mühlenbetriebsleiter und spätere Kreiskämmerer John Ernst Steinbeck und die irischstämmige Lehrerin Olive, geborene Hamilton. Zusammen mit drei Schwestern wuchs er in der Gegend von Salinas und Monterey in Kalifornien auf. In dieser heute „Steinbeck Country“ genannten Landschaft rund 150 Kilometer südlich von San Francisco spielen die meisten seiner Erzählungen und Romane. Steinbecks Großvater väterlicherseits Johann Adolf Großsteinbeck wanderte von Heiligenhaus in die USA aus und verkürzte dabei seinen Namen zu Steinbeck. Noch heute heißt das Familiengut in Heiligenhaus „Großsteinbeck“. 
[Zeitung] Rheinische Post, Heiligenhaus, vom 12.10.2013, Auf John Steinbecks Spuren wandern: "Am Zehnthofweg in Heiligenhaus sind die spannungsreichen und schicksalhaften Lebenswurzeln des größten amerikanischen Romanciers des 20. Jahrhunderts zu finden, des Schriftstellers John Steinbeck (1902-1968). 1962 erhielt er den Nobelpreis für Literatur "für seine einzigartige fantasievolle Erzählkunst, die sich durch einfühlenden Humor und sozialen Scharfsinn auszeichnet". Die Werke des Schriftstellers wie "Die Straße der Ölsardinen", "Früchte des Zorns" und "Jenseits von Eden" wurden in Millionenhöhe verkauft, verfilmt und in mehr als 40 Sprachen übersetzt. 
Steinbecks Großvater, Johann Adolf Großsteinbeck, wurde auf einem der "Steinbecker Höfe" am Zehnthofweg in einem großen alten Familienverband geboren. Die Vorfahren siedelten hier in der Talmulde am Meiersberg schon im 12. Jahrhundert. Im 19. Jahrhundert herrschte auf dem Gutshof der Großsteinbecks ein pietistischer Geist. Zu Besuch weilende Wander-prediger erzählten von den christlichen Missionsidealen über das damals völlig verwahrloste Palästina, das Heilige Land. Das einige Jahrhunderte von den Osmanen beherrschte Palästina hieß nur noch "Der kranke Mann am Bosporus". "Nur die christliche Kultur wird in der Lage sein, durch Einwanderer aus christlich zivilisierten Ländern Palästina wieder aufzubauen", hieß die Devise von den werbenden Wanderpredigern. 
Geprägt von hoffnungsvollem Glauben, aber ohne kirchliche oder staatliche Unterstützung, folgten 1849 der 17-jährige Johann Adolf, seine Geschwister Friedrich Wilhelm Großsteinbeck, Catharina und Gustav Thiel dem Aufruf und wanderten nach Palästina aus, um das Land, das zur damaligen Zeit nur von wenigen Juden und in der Mehrzahl von Arabern und Nomaden bevölkert war, zu kolonisieren und zu missionieren. Keine leichte Aufgabe, denn in weitesten Teilen herrschte Analphabetentum, Unwissenheit und Aberglaube. Missionsblätter, historische Studien und Briefe der Auswanderer erzählen über das mühevolle Leben der Geschwister in Artas nahe Bethlehem, in Jerusalem, der Saron-Ebene und den Teichen Salomons. Die Niederberger gehören zu den ersten deutsche Kolonisten des Heiligen Landes. Ihre einstigen Wohnstätten am Berg Zion heißen heute "Mount Hope". Über ihr Leben und wie Johann Adolf nach Amerika kam und Großvater von John Steinbeck wurde, wird bei Kaffee und Kuchen im Backhaus der Familie Papenhoff erzählt".
Eltern: John Ernst Steinbeck und Olivia Hamilton
Geburtsort von John Steinbecks Großvater in Heiligenhaus
Link: Wikipedia - John Ernst Steinbeck, Schrifsteller und Nobelpreisträger, 1902 - 1968
Link: Rheinische Post, Heiligenhaus v. 12.10.2013, Auf John Steinbecks Spuren wandern
Link: Grabstein: John Steinbeck 1902 - 1968
Link: Die Steinbecker-Höfe am Zehnthofweg in Heiligenhaus bei Google Maps in 3 D-Ansicht

 
Permanent-Link zu dieser Seite:
http://familienbuch-euregio.de/genius?person=447750
 
Nach oben