Familienbuch Euregio

Karl Dammer
* 02.01.1894 Elberfeld    + 04.02.1977 Kreuzlingen
Beruf: Musiker, Kapellmeister 
[ReySchervier] S.95 Karl Dammer, Kapellmeister, geb. 2.1.1894 zu Elberfeld. 
[Wikipedia] Karl Dammer studierte Musik am städtischen Konservatorium in Straßburg bei Hermann Grabner und Hans Pfitzner und wurde Pfitzners Assistent. 1914 ging er zusammen mit Otto Klemperer an die Kölner Oper und war dort bis Kriegsende Korrepetitor und Kapellmeister. Danach arbeitete er an den Opernhäusern in Riga, Trier, Aachen und Bremen, wo er 1931 die Oper „Soldaten“ von Manfred Gurlitt zur Aufführung brachte. 1934 kam er an die Deutschen Oper nach Berlin und wurde 1937 von Adolf Hitler zum Generalmusikdirektor ernannt. 1939 wurde Dammer als Nachfolger Fritz Zauns Generalmusikdirektor der Kölner Oper. Bereits 1946 leistete er als musikalischer Oberleiter der Bonner Oper seinen Anteil am Wiederaufbau des musiktheatralischen Lebens.
Eltern: Gustav Dammer und Josephine Giani
Link: Wikpedia - Karl Dammer 1894 bis 1977

 
Permanent-Link zu dieser Seite:
http://familienbuch-euregio.de/genius?person=78997
 
Nach oben